Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 7 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Wohin an den Weihnachtstagen

Eisiges Vergnügen
In der freien Natur Schlittschuh zu fahren, ist am Bostalsee möglich – allerdings erst bei frostigen Temperaturen: Die Eislauffläche ist frei zugänglich und der Eintritt ist ebenfalls frei. Für das Befahren der Eisfläche sind dauerhaft Minustemperaturen – auch tagsüber – Voraussetzung. Daher wird von Tag zu Tag neu entschieden, ob das Eislaufen möglich ist oder nicht. Das Freizeitzentrum Bostalsee informiert auf seiner Internet-Seite: www.bostalsee.de.

Nasses Vergnügen
Wetter unabhängig und immer ein Garant für das Wohlfühlen: Einige Schwimmbäder sind über die Feiertage offen. Dort können Kinder sich bei Wasserspielen austoben und Erwachsene in der Sauna entspannen. Beispielsweise im Bad in Merzig mit seinem Bietzener Heilwasser: Hier ist am 24. Dezember bis 15 Uhr „Christkindl“-Weihnachtssauna und am 31. Dezember bis 20 Uhr „Auf ein Neues“ als Silvestersauna angesagt. Der normale Badebetrieb läuft am 24. Dezember bis 15 Uhr und an Silvester bis 20 Uhr. Am ersten und am zweiten Weihnachtstag sowie an Neujahr ist das Bad von 15 bis 20 Uhr geöffnet. Internet: http://www.das-bad-merzig.de/
In St. Ingbert schließt das Blau am 24. Dezember um 13 Uhr und bleibt am 25. Dezember geschlossen. Am 26. Dezember sind Sauna und Badebereich von 9 bis 20 Uhr auf, an Silvester schließen beide Bereiche um 13 Uhr. Am 1. Januar 2011 ist der Besuch von 15 bis 20 Uhr möglich. Infos im Netz: http://www.das-blau.de/

Krippen, Kunst, Kelten und Dinos
Einige Museen und Einrichtungen bieten sich als Ausflugsziel während der Feiertage an. So die Krippenausstellung im Missionshaus bei St. Wendel. Am 24. und an Silvester ist der letzte Einlass um 16 Uhr. An Neujahr kann die Privatsammlung von Karl Heindl, die mittlerweile 450 Krippen umfasst, ab 14 Uhr bewundert werden. Telefon während der Öffnungszeiten: 06851-805-370. Internet: http://www.krippensammlung-heindl.de/
Am Saarbrücker Schlossplatz sind das Museum für Vor- und Frühgeschichte sowie das Historische Museum und Kasematten am 26. Dezember geöffnet. Übrigens: Im Historischen Museum wird zurzeit eine Sonderausstellung zur weiblichen Mode „Silhouettenwechsel“ gezeigt. Die Moderne Galerie ist ebenfalls am zweiten Weihnachtstag auf und präsentiert im Rahmen eines Familientages die Ausstellung „Karl Schmidt-Rottluf“: Hier wartet ein vielfältiges Programm auf Groß und Klein bis 18 Uhr. Familienfreundlich: Der Eintritt ist frei.

Im Weltkulturerbe Völklinger Hütte lockt die große Kelten-Austellung „Druiden.Fürsten.Krieger“ Familien und Geschichtsinteressierte. Öffnungszeiten über die Feiertage: der 26. Dezember und der 1. Januar von 10 bis 19 Uhr. Gebläsehalle, Sinteranlage, Möllerhalle, Erzhalle und Teile des Freigeländes sind an diesen Tagen bis 18 Uhr ebenfalls zugänglich.
T-Rex und die weiteren Attraktionen von Gondwana sind ein weiterer Ausflugstipp im Saarland: Das Praehistorium bei Landsweiler-Reden ist lediglich am 24. Dezember und 1. Januar geschlossen. Der letzte Einlass ist bis 17.30 Uhr möglich.
Die Internetseite der TZS www.tourismus.saarland.de bietet außerdem einen Veranstaltungskalender.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017