Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017 · sonnig  sonnig bei 22 ℃ · Doppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein SommerfestFazit zum LMS-Mediensommer 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Tagesmütter und -väter werden gesucht

In der Kindertagespflege gibt es ein neues Angebot: Erstmals startet ein Qualifizierungskurs zur Tagespflegeperson speziell für Interessierte mit pädagogischer Vorbildung wie zum Beispiel ErzieherInnen. Die Nachfrage nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten, insbesondere nach Tagesmüttern und -vätern, ist groß.

Besonders in den Regionen Homburg, St. Ingbert und Bexbach suchen viele berufstätige Eltern eine flexible und familiennahe Betreuung für ihre Kleinkinder unter 3 Jahren. Tagesmütter und -väter haben eine interessante und herausfordernde Arbeit: Sie sind nicht nur für die Betreuung ihrer Tageskinder zuständig, sondern auch für deren Bildung und Erziehung. Dafür ist eine Qualifizierung erforderlich. Besonders für Eltern, die eigene Kleinkinder zu Hause betreuen und arbeiten wollen oder für ältere BerufsrückkehrerInnen ist diese Tätigkeit interessant.

Zum 19. März 2011 findet nun ein ganz besonderer Qualifizierungskurs zur Tagesmutter beziehungsweise zum Tagesvater statt: Er richtet sich an Interessierte mit pädagogischer Vorbildung. Da diese bereits viel Wissen über kindliche Entwicklung und Erziehung mitbringen, umfasst dieser Kurs statt der üblichen 160 nur 80 Unterrichtseinheiten. In diesen werden vertiefte Kenntnisse in der Kindertagespflege vermittelt – von den gesetzlichen Grundlagen über die Gestaltung der Eingewöhnungszeit eines Kindes bis zum Stressmanagement. Der Unterricht wird dabei abwechslungsreich und interaktiv gestaltet. Die Inhalte richten sich nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstitutes (DJI).

Das Jugendamt des Saarpfalz-Kreises führt die Kurse in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) durch. Beide verfügen über das bundesweit anerkannte Gütesiegel zur Durchführung der Qualifizierungskurse, die AWO darüber hinaus noch über das AZWV-Zertifikat. Dadurch können die Kurse finanziell gefördert werden und sind generell günstig für die Teilnehmer.

Der Kurs für Interessierte mit pädagogischer Vorbildung beginnt am 19. März 2011 und endet am 20. September 2011. Er findet zur Abendzeit in den Räumen des Frauenbüros am Scheffelplatz in Homburg statt. Um einen Platz zu erhalten, sollten sich interessierte Frauen und Männer baldmöglichst, spätestens bis zum 15. Februar 2011, melden. Weitere Informationen und Anmeldung bei Marion Reugels, Telefon 0 68 41 / 1 04–81 19, Mail: Marion.Reugels@saarpfalz-kreis.de und bei Claudia Göpfrich, Telefon 0 68 41 / 1 04–80 78, Mai: Claudia.Goepfrich@saarpfalz-kreis.de.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017