Bulimie und Magersucht – erkennen und helfen - St. Ingberter Anzeiger

Nachrichten

Dienstag, 21. August 2018 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 20 ℃ · Azubis im Saarpfalz-Kreis: NGG fordert bessere Job-PerspektivenBerufliche Zukunft im öffentlichen DienstJugendbildungsreise nach Hamburg

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Bulimie und Magersucht – erkennen und helfen

Im Rahmen des Forums für Erziehung lädt das Familienhilfezentrum Homburg in der Virchowstrasse 5 zu dem Vortrag „Bulimie und Magersucht – erkennen und helfen“ alle Eltern, Angehörige, Freunde, Pädagogen und Fachkräfte der Jugendhilfe ein.

Meist sind es Mädchen oder junge Frauen, die an Magersucht (Anorexie) oder der noch häufigeren Ess-Brech-Sucht (Bulimie) leiden, immer häufiger sind auch Jungen und Männer betroffen. Im Vortrag werden Informationen zu Formen, Ursachen, Verläufen und Hilfsmöglichkeiten gegeben.

Der Vortrag beginnt am Donnerstag, den 07.12.2006 um 18:00 und ist kostenfrei. Referentin ist die Diplom-Psychologin Doris Leitner von der Psychologischen Beratungsstelle des Saarpfalz-Kreises. Weitere Infos unter Tel. 0 68 41 – 7 77 83 0

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018