Nachrichten

Donnerstag, 17. August 2017 · wolkig  wolkig bei 20 ℃ · Seminarangebote in der LMS zu Computer, Internet und TabletsMusikverein Rentrisch im Alten SteinbruchStraßenverkehrsgefährdung auf der A6

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

SC GEMA leistete gute Jugendarbei

In der Generalversammlung des Schachclubs GEMA St. Ingbert wurde deutlich, dass schon Kinder und Jugendliche gern Schach spielen. Denn auf 27 Vereinsmitgliedern kommen rund 17 Kinder oder jugendliche Schachfans. Das ist für ein Schachverein ein gutes Zeichen. Darauf kann der SC GEMA stolz sein. „In den letzten 2 Jahren war die Vereinstätigkeit durchaus positiv. Die Mitgliederzahl erhöhte sich trotz einiger Austritte“, sagte der Vorsitzende Axel Enders.
Die Vereinsmitglieder setzen sich aus 20 erwachsenen Spielern, 17 Jugendlichen und Schülern sowie 7 passiven Mitgliedern zusammen.

In der neuen Verbandsrunde 2006/2007 schlugen sich die drei GEMA-Mannschaften gut. Hauptspielführer, Jugendtrainer und Jugendwart Willi Schuh hofft, dass es so weiter geht. Die 1. Verbandsliga-Mannschaft wird alles daran setzen, um sich den Klassenerhalt zu sichern. Die 2. Mannschaft hatte in der Kreisliga einen guten Start. Sie kann sich noch verbessern. Die 3. Mannschaft besteht zur Hälfte aus Nachwuchsspielern. Das Vierer-Team konnte die ersten Spiele hoch gewinnen.
Jugendtrainer Willi Schuh trainiert, außer in den Schulferien, jeden Freitag die Jugendlichen. In seinem Sportbericht gab er die wichtigsten Ereignisse seit der letzten Hauptversammlung bekannt. So wurde am 26.11.2004 in der Stadthalle Nadine Schmidt als Saarländische Blitzschachmeisterin U10 (unter 10 Jahre) geehrt. Im Oktober 2005 nahmen mit Erfolg acht GEMA-Jugendliche in den Saarländischen Jugendeinzelmeisterschaften teil. Im April 2006 hatte Elias Friedrich auf dem Schachkongress knapp den Sieg verpasst. Er verlor im entscheidenden Spiel. Bei einem Remis wäre der 14jährige Erster geworden. Im November 2006 spielte die 10jährige Katrin Freis hervorragend in den Saarländischen- Jugendeinzelmeisterschaften in Niederkirchen und wurde in der Gruppe U12 Saarlandmeisterin der Mädchen. Im Frühjahr wird sie das Saarland auf Bundesebene vertreten.
Mit Spannung erwartete man die Neuwahlen. Axel Enders übernimmt nochmal die Vereinsführung. Renate Seyffarth wurde einstimmig zur 2. Vorsitzenden gewählt. Andreas Omann bleibt Kassenwart. Frank Beyer-von Gablenz ist neuer Schriftführer.
Sportwart, Hauptspielführer und Jugendwart ist wieder Willi Schuh. Er will für fortgeschrittene Jugendspieler ein Sonderlehrgang einrichten. Günther Seyffer und Frank Beyer-von Gablenz wollen dabei helfen. Materialwart ist André Decker und Pressewart Helmut Hilfert. Der Vorsitzende Axel Enders dankte zum Schluss allen, die sich für die Vereinsarbeit einsetzen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017