Nachrichten

Sonntag, 17. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 0 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

50 JAHRE NACHTCAFÉ MADAME SAARBRÜCKEN

Nicht nur ihr ausgeprägter Freiheits- und Gleichstellungsgedanke war prägend im Saarbrücker Nachtleben, sondern auch ihre Lebenseinstellung. Edith Piaf war ihr musikalisches Vorbild: „Non, je ne regrette rien!“. “Nein, ich bereue nichts” (…), so wie das Lied von Edith Piaf, war auch der mutige Tatendrang Margarete Bardos. Sie setzte sich für unterdrückte Menschen ein und lebte Zivilcourage vor, bot in ihrer Gaststätte „Nachtcafé Madame” Homosexuellen und Prostituierten Asyl.
Über all’ die Jahre ist dieses „Erbe Margarete Bardos” gepflegt und von Pächter zu Pächter weitergegeben worden. Nun führt der Inhaber, Sven Helm, das Lebensmotto Margarete Bardos weiter; sein Lebensmotto: “Wer nichts für andere tut, tut nichts für sich.” (J. W. von Goethe). Es ist nun an der Zeit 50 Jahre Gaststätte „Nachtcafé Madame Saarbrücken“ gebührend zu feiern.
Hierzu lädt Sven Helm vom 24. – 26.3 2011 -jeweils ab 19:00 Uhr- ein. Zum Rahmenprogramm gehören ehemalige Weggefährtinnen/Weggefährten Margarete Bardos und regionale Bekanntheiten aus der Unterhaltungsszene. Präsentiert werden unter anderem eine lange -auch musikalische- Weggefährtin Margarete Bardos, Mme. Pia Paname. Pia Paname wird in Erinnerung an Margarete Bardo einige beliebte Chansons singen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017