Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 7 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Öffentliche Verkehrsmittel können ab 1.April im Saarland kostenlos mit der FreizeitCARD genutzt werden

Jeder, der im Besitz einer gültigen FreizeitCARD ist, kann vom 1. April 2011 bis 31. März 2012 ab 9.00 Uhr im gesamten Streckennetz der saarländischen Verkehrsbetriebe kostenlos Bus und Bahn fahren.

„Viele der Freizeiteinrichtungen im Saarland verfügen bereits über eine gute ÖPNV-Anbindung“ so Dieter Haag, Sprecher der Geschäftsführung im saarVV. „Durch die Kooperation mit der Tourismuszentrale können wir aufzuzeigen, dass der ÖPNV nicht nur im Berufs- und Schülerverkehr, sondern ebenso im Freizeitverkehr eine wichtige und gute Alternative zum Auto sein kann.“

Die FreizeitCARD für Rheinland-Pfalz & Saarland ist eine Tourist-Card nach dem All-Inclusive-Ansatz, d. h. Sie bezahlen einmal den entsprechenden Kartenpreis und haben dann einmalig freien Eintritt zu fast allen angeschlossenen Einrichtungen. Alle 200 beteiligten Einrichtungen sind im zugehörigen Marco Polo-Reiseführer Rheinland-Pfalz & Saarland inkl. Adress- und Leistungsangaben dargestellt und beschrieben

Die Kontrolle der Fahrberechtigung wird anhand eines Eintrages des Karteninhabers auf der Kartenrückseite vorgenommen. Der Karteninhaber ist verpflichtet, vor der ersten Kartennutzung Tag und Monat, bei den 24-Stunden-Karten zusätzlich die Anfangsstunde einzutragen. Ohne Eintrag des Gültigkeitstages oder mit falschen Personenangaben zum Benutzer wird ein erhöhtes Beförderungsentgelt in Höhe von 40,00 Euro fällig

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017