Nachrichten

Dienstag, 24. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 12 ℃ · Bilderbuchkino für Kinder ab 4 JahreRohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

So machen Osterferien Spaß – Tourismus Zentrale Saarland gibt Ausflugstipps zu Ostern

Tierische Osterferien
Die saarländischen Zoos bieten Programme für die kleinen Besucher. Beispiel der Zoo in Saarbrücken: Die Kinder können an einer Zoo-Olympiade und einer Fotosafari teilnehmen oder Gehege basteln. Das Programm ist kostenlos und ohne Anmeldung. Lediglich der Eintritt muss bezahlt werden. Infos: www.zoo.saarbruecken.de. Im Neunkircher Zoo ist der Osterhase an 24. April bereits ab dem Vormittag zu Besuch. Wie im Saarbrücker Zoo ist lediglich der reguläre Eintrittspreis zu zahlen.
Im Naturwildpark in Freisen können Besucher auf einem Rundweg 400 zum Teil freilaufende Tiere zum Beispiel Rot-, Dam-, und Sikawild erleben. Neu im Park sind die Füchse Bruno, Fee und Blacky. Der Tierpfleger zeigt hautnah, wie zutraulich Füchse und Waschbären sein können. Vor allem bei den Waschbären haben die Gäste die Möglichkeit, diese selbst aus der Hand zu füttern. Wer will, unternimmt mit dem Tierpfleger einen Rundgang, der täglich um 14.00 Uhr stattfindet. Außerdem: Greifvogelschau um 11.00 Uhr und um 15.00 Uhr.

Kultur oder Natur
Der Osterhase ist am 25. April im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim unterwegs. Dort versteckt er seine bunten Eier und verspricht weitere Aktionen für die Kinder. Infos unter: www. www.europaeischer-kulturpark.de.
Klassisch an Ostern: die Wanderung mit der Familie. Kinder lieben es Wald und Wiese zu entdecken – einen fließenden Bach oder außergewöhnlich aussehende Felsen bis hin zu Spielelementen oder Schautafeln am Wegesrand. Damit es immer wieder Neues zu entdecken gibt, wählen Familien Rundwege und keine Wege, die lediglich hin- und zurück verlaufen. Naturbelassene Pfade anstatt breite Forstwege – da kommt keine Langeweile auf. Empfehlenswert sind Premiumwanderwege, die vom Deutschen Wanderinstitut geprüft wurde. Im Saarland sind es über 50. Auf www.wandern.saarland.de hilft der Tour-Assistent, Eltern und Kinder eine Tour nach ihren Wünschen auszusuchen.

Indoor-Aktivitäten
Wer lieber drinnen bleiben möchte, auch das ist möglich: Viele Museen und Einrichtungen haben an Ostern geöffnet und bieten sogar Sonderöffnungen an.
Bei dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte locken mehrere Ausstellungen Groß und Klein. So „Die Kelten – Druiden. Fürsten. Krieger“ – in der gigantischen Hüttenanlage werden Kultur und Alltag der Kelten bis zum 22. Mai wieder lebendig. Ab dem 17 April zeigt die Ausstellung „UrbanArt – Graffiti 21“ aktuelle Werke dieser neuen Kunst des 21. Jahrhunderts. New York, Paris, Berlin, Kopenhagen, Sao Paulo – die Metropolen der Welt haben Künstler inspiriert:
Weitere Informationen: www.tourismus.saarland.de, Tel.: (0681) 927 20 0 oder per mail: info@tz-s.de.
Sparfüchse aufgepasst: Ein Blick ins Netz unter www.freizeitcard.info gibt Auskunft, welche Attraktionen bei der FreizeitCard Rheinland-Pfalz und Saarland mitmachen. Einmal zahlen und danach zahlreiche Museen, Freizeitparks, Erlebnisbäder und mehr kostenlos besuchen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017