Nachrichten

Samstag, 19. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 17 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Kreispartnerschaft Przemysl und dem Saarpfalz-Kreis

In Anlehnung an die Partnerschaft zwischen dem Saarland und der Woiwodschaft Podkarpackie wird der Saarpfalz-Kreis eine Partnerschaft mit dem Landkreis Przemyśl eingehen. In seiner Sitzung vom 15. März 2011 beschloss der Kreistag des Saarpfalz-Kreises einstimmig, eine Partnerschaft mit dem polnischen Landkreis Przemyśl einzugehen. Seit November 2008 gab es Begegnungen der Landräte, Mitarbeitern der Verwaltungen, Schulleitungen, Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern von saarpfälzischen Schulen, gefördert u. a. durch die EU-Programme „Bürgerinnen und Bürger für Europa“ und „COMENIUS-Regio“.
Im Rahmen der Europawoche ist vom 11. bis 15. Mai eine hochrangige Delegation aus Podkarpackie zu Gast mit Vertretern des Marschallamtes, der Woiwodschaft, der Generalkonsulate, der Universität Rzesów sowie Landrat Jan Paczek und Beigeordneten Marek Kudla. In Ergänzung zum Besuchsprogramm im Saarland werden Landrat Paczek und der Beigeordnete Kudla Dr. Theiss Naturwaren GmbH in Homburg und das Wallfahrtskloster in Blieskastel besuchen. Theiss Naturwaren hat internationale Geschäftsverbindungen u. a. zum osteuropäischen Markt, insbesondere nach Polen. Die polnischen Franziskaner Minoriten im Blieskastel beginnen in Kalwaria Paclawaska, einem Wallfahrtsort 25 km von Przemyśl, ihr Ordensleben.
Im Rahmen der Feierstunde im Homburger Forum werden die Landräte Lindemann und Paczek die offizielle Partnerschaftsurkunde unterschreiben. Es sprechen die Landräte und Vize-Marschallin der Woiwodschaft Podkarpackie Anna Kowalska sowie ein Vertreter der Landesregierung.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017