Nachrichten

Sonntag, 20. August 2017 · sonnig  sonnig bei 16 ℃ · Dorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Die spannende Geschichte der Philippsburg am Niederwürzbacher Weiher

Unter dem Thema „Eisen für die Philippsburg – die Alte Schmelz St. Ingbert und Gräfin Marianne von der Leyen“ schlägt sie einen Bogen von der Landesherrin an der Blies zu ihrer einstigen Industriestadt. Die Veranstaltung findet im Rahmen eines Sonderprogramms der vhs St. Ingbert über das erst kürzlich von der UNESCO ausgezeichnete „Biosphärenreservat Bliesgau“ statt.

Das St. Ingberter Eisenwerk lag bekanntermaßen im Herrschaftsgebiet der Grafen von der Leyen, als Regentin ließ die verwitwete Gräfin Marianne 1778 das heruntergewirtschaftete Werk wiederherstellen. Am Niederwürzbacher Weiher entstanden auf ihr Geheiß „Englische Gärten“ mit dem Schloss Philippsburg, dessen innovativer Glaspavillon mit Materialien und Knowhow aus St. Ingbert errichtet wurde. Anhand einer Computersimulation lassen wir die sagenhafte Philippsburg mit ihrer damals neuartigen Glas-Stahlkonstruktion wiederauferstehen und beschäftigen uns mit den Beziehungen zwischen der Grafenfamilie von der Leyen und ihrem
St. Ingberter Eisenwerk. Der historische Annahof und das herrschaftliche „Rote Haus“ zeugen noch heute von der feudalen Vergangenheit des Niederwürzbacher Weihers als Sommersitz der Gräfin Marianne inmitten eines großen Englischen Landschaftsparks.
Im Preis von 12 Euro für Einzelpersonen (bzw. 20 Euro für Paare) sind neben dem spannenden Vortrag Tee, Kaffee und Kuchen enthalten. Im Anschluss besteht Gelegenheit zu einem Spaziergang rund um den idyllisch gelegenen Weiher.
Die Anreise erfolgt auf eigene Faust. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung. Niederwürzbach verfügt auch über eine stündliche Zugverbindung mit St. Ingbert!
Wer Mitfahrgelegenheiten anbieten möchte oder sucht, kann dies bei der Anmeldung mitteilen. Wir versuchen dann entsprechende Verbindungen herzustellen.
Eine Anmeldung ist erforderlich, sie kann unter der Nummer 06894/34689 erfolgen, dort gibt es auch weitere Infos zu den Veranstaltungen der Initiative Alte Schmelz St. Ingbert e.V.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017