Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · leichter Regen - Schauer  leichter Regen - Schauer bei 10 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

DEHOGA-Präsidium wiedergewählt

Saarbrücken. Auf dem heutigen Landesverbandstag des Hotel- und Gaststättenverbandes
DEHOGA Saarland e.V. in der Saarbrücker Congresshalle wurde das DEHOGA-Präsidium
von den Verbandsmitgliedern für weitere drei Jahre wiedergewählt. Somit steht auch die Präsidentin
Gudrun Pink weiterhin dem Verband vor. Die 62-Jährige bekleidet das Amt seit dem
Jahr 1996. Als Mitglieder des geschäftsführenden Präsidiums wurden ferner Gerd Leidinger
als stellvertretender Präsident sowie Michael Buchna als Schatzmeister in ihren Ämtern bestätigt.
„Ich bedanke mich bei den Mitgliedern für das von ihnen entgegengebrachte Vertrauen.
Nun gilt es, gemeinsam mit der ganzen DEHOGA-Familie, weiterhin die Arme hochgekrempelt
zu halten. Der Verband steht vor wichtigen Herausforderungen“, sagte Pink.
Das alte und neue DEHOGA-Präsidium hat sich für die folgende Amtsperiode mehrere Ziele
gesetzt: Kämpfen möchte man für eine Herabsetzung des Steuersatzes in der Gastronomie.
Pink: „Hier haben wir uns auf die Fahnen geschrieben, dass wir eine Gleichstellung mit dem
Lebensmittel-Einzelhandel und -Handwerk erreichen möchten“. Ein weiteres Bestreben wird
sein: Nachdem von der Politik entschieden wurde, dass eine Hygiene-Kennzeichnung eingeführt
wird, ist es enorm wichtig, dass der DEHOGA sich für eine vernünftige, transparente Regelung
einsetzt, bei der es zu keiner Wettbewerbsverzerrung kommt. 4.500 Betriebe, fast
15.000 Beschäftigte und etwa 1.000 Auszubildende – das Gastgewerbe im Saarland ist ein
starkes Stück Wirtschaft und das Rückgrat der heimischen Tourismusindustrie. Mit einer Steigerung
der Klassifizierung und Qualifizierung der gastgewerblichen Unternehmen soll diese
weiter gefördert und angekurbelt werden. Und perspektivisch gesehen müssen schon die
Weichen gestellt werden, um dem beginnenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. In Hinblick
auf den demographischen Wandel müsse schon jetzt dagegen gesteuert werden.
Zum insgesamt elfköpfigen Präsidium gehören auch acht Ausschussvorsitzende, die einzelnen
Fachbereichen vorstehen. Hier gab es nur eine Änderung: Klaus-Günter Koch, der dem
Fachausschuss „Restaurants und Gaststätten“ vorstand, stellte sich nicht mehr zu Wahl. Der
Inhaber der Bauernstube in Saarbrücken bekleidete 15 Jahre dieses Amt. Zu seinem Nachfolger
wurde Jürgen Becker gewählt. DEHOGA-Präsidentin Gudrun Pink bedankte sich bei
Klaus-Günter Koch für sein vorbildliches Engagement im Verband und im Dienste der Branche.
Gleichzeit hieß sie den 45-jährigen Becker im Präsidium herzlich willkommen und
wünschte dem Inhaber des Gasthaus Zahm am St. Johanner Markt in Saarbrücken viel Glück
bei seiner neuen Tätigkeit. Außer Koch stellten sich alle weiteren Präsidiums-Mitglieder zur
Wiederwahl. Die Ausschussvorsitzenden lauten somit: Ursula Blasius (Fachausschuss: „Ausund
Weiterbildung“), Dieter Christ („Catering, Partyservice, Gemeinschaftsverpflegung“), Michael
Bumb („Hotels“), Joachim Jann („Tourismus“), Rolf Bauer („Arbeitsmarkt und Tarifpolitik“),
Harald Getrey („Marketing und Umwelt“) und Michael Schley („Junge Gastronomie“).

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017