Nachrichten

Freitag, 18. August 2017 · wolkig  wolkig bei 16 ℃ · Hasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des Partnerschaftsvertrages

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Buslinien gebündelt

Es gehört zu den Traditionen im Kreis, dass zur Zeit des Webenheimer
Bauernfestes eine Sitzung des Kreistages in Blieskastel stattfindet.
Auch 2011 wurde mit dieser Tradition nicht gebrochen und am Morgen des
11. Juli traf sich das Gremium im Foyer der Bliesgau-Festhalle um einige
wichtige Tagesordnungspunkte abzuarbeiten.

Zentrales Thema der Sitzung war die Bündelung der Buslinien der Stadt
St. Ingbert. Dabei ging es darum, dass mehrere Einzellinien zu einem
Bündel zusammengefasst werden, um dann an einen Betreiber vergeben zu
können. Hintergrund ist eine europaweite Vergabeverordnung für die
Vergabe von öffentlichen Dienstleistungsaufträgen. Übergreifendes Ziel
des Saarpfalz-Kreises sei, so Landrat Clemens Lindemann in seinen
Ausführungen, Verkehrsnetze zu entwickeln, um bei künftigen Vergaben
einen überschaubaren verwaltungstechnischen Aufwand zu haben und
zugleich wirtschaftliche Ergebnisse bei den Vergabeverfahren zu
erzielen.

In St. Ingbert laufen in Kürze erste Verträge aus, so dass hier nun die
erste Linienbündelung im Kreis vollzogen wurde. Zusammengefasst wurden
die Stadtbuslinien und die sogenannten „Schulverstärkerlinien“. Dieser
Bündelung und der damit verbundenen Ausschreibung des neuen
Buslinienbündels sowie einer befristeten Vergabe des Stadtbusverkehrs
stimmte der Kreistag zu.

Zudem informierte der Geschäftsführer der Saarpfalz-Touristik, Wolfgang
Henn, den Kreistag über das neue Tourismuskonzept. Das Konzept dient zum
einen als Grundlage für die touristische Entwicklung des
Saarpfalz-Kreises und der Biosphäre Bliesgau und ergänzt darüber hinaus
die Tourismusstrategie des Saarlandes langfristig. Aus dem Konzept
abgeleitet wurde ein Maßnahmenkatalog von 70 Projekten und Vorhaben, die
Zug um Zug in Angriff genommen werden. Dieser Maßnahmen-Katalog sei
offen, so Henn, damit man immer auf aktuelle Entwicklungen reagieren
könne. Auch dieses Konzept lobte der Kreistag über alle Parteigrenzen
hinweg. Axel Ulmcke von den Freien Wählern gab zu Bedenken, dass das
beste Konzept nichts nütze, wenn man nicht zugleich Produkte und Ideen
wirksam vermarkte.

Nach der Sitzung besuchte der Kreistag noch die Fohlen- und Stutenschau
auf dem Webenheimer Bauernfest – ebenfalls eine langjährige Tradition,
der viele Kommunalpolitiker nachkamen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017