Nachrichten

Freitag, 18. August 2017 · wolkig  wolkig bei 16 ℃ · Hasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des Partnerschaftsvertrages

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

„Peter und der Wolf“ in der Sankt Ingberter Stadthalle

Man muss sich schon intensiv vorbereiten, wenn man als Laienorchester ein Konzert zum Besten geben will. Das ging dem Kammerorchester des Albertus-Magnus-Gymnasiums in Sankt Ingbert nicht anders. Dafür werden die Zuhörer in der Stadthalle aber auch ein besonderes Hörerlebnis haben, wenn sich am Mittwoch, 14. September der Vorhang in der Sankt Ingberter Stadthalle hebt.

Auf dem Programm stehen an beiden Terminen zum einen Sergej Prokowjefs musikalische Erzählung „Peter und der Wolf“ und dann die „Wassermusik“ von Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozarts „Kleine Nachtmusik“ und die „Kindersymphonie“ von Mozart-Vater Leopold. Die Länger der Veranstaltung ist auf die entsprechende Zielgruppe abgestimmt. Morgens richtet sich das Konzert an die Grundschüler der Klassen eins bis vier und in der Abendveranstaltung an Erwachsene und Jugendliche.

„Peter und der Wolf“ ist ein musikalisches Märchen, das sich wie kaum ein anderes Musikstück eignet, Kindern die Grundlagen der Musik nahezubringen, in dem man die Menschen und Tiere in der Geschichte an den verschiedenen Instrumenten erkennt. Darin geht es um die Geschichte eines kleinen Jungen, der mit seinem Großvater auf dem Land lebt. Als die Ente Opfer des Wolfes wird, tut er alles, um sie zu retten. Prokowjef zeichnet das Märchen musikalisch nach, indem er den menschlichen und tierischen Charakteren Instrumente und musikalische Motive zuordnet
Prokowjefs Geburtstag jährt sich 2011 zum 120. Mal, was ihn mit dem Albertus-Magnus-Gymnasium verbindet, das 1891 gegründet wurde. Dies war der passende Anlass für das Kammerorchester der Schule, eines der bekanntesten Werke des Komponisten aufzuführen, das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“. Die Rolle des Erzählers übernimmt Markus Bill, Deutsch- und Theaterpädagoge am Albertus-Magnus-Gymnasium. Die Kunsterzieherin Petra Maria Fischer gestaltet mit Schülerinnen und Schülern Projektionen zu den einzelnen Szenen des Märchens. Die musikalische Leitung hat Harald Bleimehl.

Karten für das Konzert am 14. September um 10 Uhr und um 19.30 Uhr gibt es an der Infotheke im Rathausfoyer, Tel. 06894 13891. Der Eintrittspreis beträgt 8,- Euro für Erwachsene, 3,- Euro für Schüler und Gruppen ab zehn Personen 2,50 Euro, ausgenommen sind Erwachsene.
Weitere Informationen unter Tel. 06894 13 521 oder E-Mail rrohe@st-ingbert.de.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017