Nachrichten

Samstag, 19. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 17 ℃ · Ü30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Begegnungen unterWEGs

Vom 2. bis 4. September 2011 bietet die Saarpfalz-Touristik eine dreitägige Pilgerwanderung auf dem Jakobsweg an. Die Pilgerwanderung führt in drei Etappen vom ehemaligen Benediktinerkloster Hornbach durch das UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau bis zur deutsch-französischen Grenze in Bad Rilchingen-Hanweiler.

Auf den Spuren der Jakobspilger, die einst auch hier auf dem Weg waren, lädt die geführte Pilgerwanderung ein, den Geist einer 1000-jährigen Pilgertradition und die Sprache einer alten Kulturlandschaft zu erspüren. Unter dem Motto „Begegnungen unterWEGs“ geht es auch darum, die Themen des Biosphärenreservates Bliesgau kennenzulernen. Schließlich finden auch die gemeinsamen Pilgermahlzeiten und das Innehalten an poetischen Orten Raum und Zeit.

Etappe 1: Fr., 2. Sept. 2011 | Hornbach – Medelsheim
Etappe 2: Sa., 3. Sept. 2011 | Medelsheim – Gräfinthal
Etappe 3: So., 4. Sept. 2011 | Gräfinthal – Bad Rilchingen-Hanweiler

Hinweis: Die Wanderung richtet sich an wandergeübte TeilnehmerInnen mit guter Kondition! Das Angebot ist nur zusammenhängend buchbar, wahlweise ob mit oder ohne Übernachtung.
Leistungen:
Fachkundige Führung durch Peter Michael Lupp,
wahlweise 2 Übernachtungen im Hotel Bliesbrück, Gersheim-Herbitzheim, inkl. Frühstück/Abendessen, Verpflegung während der Wanderungen, Bustransfers, begleitender Flyer zur Wanderung und Pilgerpass

Kosten: ohne Übernachtung: 107 Euro pro Person
Mit Übernachtung im Doppelzimmer 276 Euro pro Person

Weitere Informationen und Anmeldung bei:
Saarpfalz-Touristik, Paradeplatz 4, 66440 Blieskastel, Tel.: (0 68 41) 1 04 – 71 74, Fax: 1 04 – 71 75 und
E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017