Nachrichten

Samstag, 8. August 2020 · sonnig  sonnig bei 24 ℃ · Stadtrundgang ‘Biosphäre findet Stadt’ Glashütter Weiher kann wieder barrierefrei umrundet werden Ausbildung in der Kreisverwaltung

Facebook Twitter Instagram RSS Feed

2. Ferientag

… bereits seit gestern bietet die Stadt St. Ingbert als Träger der Grundschulen in Kooperation mit der Freiwilligen Ganztagsschule unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Schutzmaßnahmen bis Freitag, 24. Juli, ein dreiwöchiges Ferien-Notbetreuungsprogramm an.

Dieses findet für Kinder der Albert-Weisgerber-Schule, der Pestalozzi- und der Eisenbergschule an der Eisenbergschule in Hassel statt.Für Kinder der Südschule, der Rischbach- und der Wiesentalschule findet die Ferien-Notbetreuung an der Südschule statt.

Die Eltern können die Kinder wochenweise oder für den gesamten Betreuungszeitraum anmelden. Die täglichen Betreuungszeiten sind grundsätzlich von 8 bis 16 Uhr eingerichtet.

Für Kinder, die bereits in der FGTS angemeldet sind, ist der Elternbeitrag für die Ferien-Notbetreuung bereits in den monatlichen FGTS-Beiträgen enthalten. Für alle anderen beläuft sich der Elternbeitrag für die Ferien-Notbetreuung auf wöchentlich 30 €.

Lesesommer:

Die Stadtbücherei St. Ingbert veranstaltet noch bis 21. August zum ersten Mal den St. Ingberter Lesesommer unter dem Motto „Ich lese mit!“. Die Aktion richtet sich an Kinder von sechs bis zwölf Jahren.

Wer teilnehmen möchte, muss sich in der Stadtbücherei anmelden. Jedes Kind sollte mindestens drei ausgeliehene Bücher (auch E-Books) während dieser Zeit lesen und bewerten. Die Kinder erhalten bei der Ausleihe eine Stempelkarte und Bewertungsblätter zu den einzelnen Büchern. Nach der erfolgreichen Teilnahme wird eine persönliche Urkunde ausgehändigt. Die abgegebenen Bewertungsblätter gelten gleichzeitig als Lose für den Gewinn toller Preise.

Die Bewertungsblätter und Anmeldungen kann man sich auch selbst zuhause ausdrucken. Teilnahme und Ausleihe sind kostenlos.

Sommerferien im Saarpfalz-Kreis

Bedingt durch die Corona-Situation wird es für viele Familien nicht möglich sein, die Sommerferien wie geplant zu verbringen. Doch warum überhaupt in die Ferne schweifen …? Der Saarpfalz-Kreis hat so viel Schönes unmittelbar vor der Haustür zu bieten. Die größeren Attraktionen kennt jeder, doch haben hat man vor Ort schon mal genauer hingeschaut

Das Projekt Kita-Einstieg hat eine Auswahl an Freizeittipps für die ganze Familie im Saarpfalz-Kreis zusammengestellt. Gegliedert in die Kategorien Wanderwege, Parks, Schlösser/Burgen, Reiterhöfe, Spielplätze und Weiher mit den jeweiligen Links bzw. Adressen ist für jede/n etwas dabei. Darüber hinaus hat das Projekt Kita-Einstieg seit Beginn des Shutdowns Familien mit täglichen Impulsen und Tipps gegen Langeweile inspiriert. Dadurch sind inzwischen über 90 kreative Beschäftigungsmöglichkeiten zusammengekommen, mit denen man ein abwechslungsreiches Sommerferienprogramm für zuhause zusammenstellen kann.

Die Freizeittipps sowie die Tipps gegen Langeweile sind auf www.saarpfalz-kreis.de unter „Service“ zu finden. Weitere Infos gibt es beim Fachbereich Familien- und Jugendhilfe/Jugendamt Koordinierungs- und Netzwerkstelle im Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung”, Tel. (06841) 104-8357.

LMS veranstaltet Sommerferienprogramm für Kinder und Jugendliche

Während der Sommerferien bietet die Landesmedienanstalt Saarland zahlreiche Medienseminare für Kinder und Jugendliche an.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurden die maximalen Teilnehmerzahlen der Veranstaltungen vorsorglich nach unten korrigiert, zudem werden die Seminare nach Möglichkeit in größere Räume verlegt. Desinfektionsmöglichkeiten sind vor Ort ausreichend vorhanden. Im Seminarablauf wird den Empfehlungen für die Arbeitsplatzhygiene (insbesondere verstärkte natürliche Lüftung, Desinfektion von Türklinken) angemessen Rechnung getragen.

Weitere Informationen zum Seminarprogramm für Kinder und Jugendliche können unter www.mkz.LMSaar.de abgerufen werden. Anmeldungen werden online oder telefonisch unter der 0681 / 3 89 88-12 entgegen genommen.

Ein Kaffee für's Team

Spenden

Werbung

Im St. Ingberter Anzeiger werben

Tag-Übersicht

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2020