Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017 · sonnig  sonnig bei 15 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Polizei verhaftet Weihnachtsmann

Während sich der Weihnachtsmann widerstandlos festnehmen ließ, versuchte sich die Gans der Festnahme zu widersetzen und versuchte die eingesetzten Beamten mit dezenten Schnappern in die Hose von ihrem Vorhaben abzuhalten. Auf dem Fußweg zurück zur Dienststelle trottete die Gans dann zunächst brav seinem Herrchen und den Beamten hinterher, was vor allem die zahlreichen Einkäufer sichtlich erfreute. Unterwegs sammelten noch zwei weitere Angestellte eines anderen Zirkus, ebenfalls als Weihnachtsmänner verkleidet, mit einem Esel bzw. einer Ziege. Bei beiden Tieren mussten die Beamten mit ihrem Festgenommenen kurz haltmachen, da sich die Gans anscheinend bei ihren tierischen Kumpanen verabschieden wollte.

Einen letzten Befreiungsversuch startete die Gans dann auf der Dienststelle. Als ihr Herrchen von den Beamten nach gefährlichen Gegenständen durchsucht wurde, versuchte sie diese Amtshandlung durch hinterhältiges Schnabelhacken zu verhindern. Nachdem die Durchsuchung nach einiger Zeit doch unbeschadet beendet werden konnte, wurde der Weihnachtsmann bis zu seiner Vorführung in die Gewahrsamzelle verbracht. Da die Gans nicht alleine bleiben wollte, wurde sie zunächst ebenfalls festgenommen und in die Zelle verbracht.

Die Gans wurde dann später von Bediensteten der Stadt St. Ingbert abgeholt und in einen Freilaufzwinger verbracht.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017