Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · klar  klar bei 18 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Der SC GEMA mit Weihnachtsprogramm und Jahresabschlussfeier


Mit dem traditionellen Schach-Blitzturnier nahm das SC GEMA-Weihnachtsprogramm seinen Anfang. Die 14 Teilnehmer lieferten sich im Vereinslokal „Bergmannsheim“ bis zum späten Abend spannende Kämpfe. Erfreulich war, dass 4 Jungen und 2 Mädchen aus der Jugendgarde mit dabei waren. Sie erreichten durchweg eine gute Wertung, was der Turnierleiter und Jugendtrainer Willi Schuh stolz vermerkte. Mit Spannung erwarteten die Spieler die Ergebnisse. Wie im Vorjahr wurde Sonja Noll wieder Blitzturniersiegerin. Sie verlor nur ein Spiel und das gegen den 15jährigen Elias Friedrich. Zweiter wurde mit 11,5 Punkten Andreas Omann. Elias Friedrich ereichte den dritten Platz, das für ihn ein großer Erfolg bedeutete.

Am nächsten Tag, bei der Weihnachtsfeier, verlas Vorsitzender Axel Enders die Sieger des Vereinsturniers 2006. Neuer Vereinsmeister ist Willi Schuh. Der zweite Sieger heißt Heinz Klein. Thomas Deutsch ist trotz krankheitsbedingter Unterbrechung Dritter geworden. Ferner wurden einige Mitglieder mit einer Flasche Wein geehrt. Der GEMA-Vorsitzende bedankte sich bei Renate Lehmann für das Entgegenkommen bei der Benutzung des Trainingsraumes, insbesondere für die extra Ausschmückung bei Feiern.
Die Wirtin spendierte auch in diesem Jahr wieder den Kakao für die Jugendfeier. Bei dieser veranstaltete Jugendwart Willi Schuh zur Freude der Schüler und Jugendlichen ebenfalls ein Blitzschachturnier. Sieger war Elias Friedrich, zweiter Eric Gliemmo und Tobias Zengerle dritter. Elias Friedrich ist in diesem Jahr das fünfte Mal Jugendvereinsmeister geworden.. Andreas Freis und Tobias Zengerle sind Zweiter und Dritter. Die Sieger der unter 14jährigen: Matthias Freis, Katrin Freis und Daniel Gliemmo.


Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017