Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 23 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

„Wir sind schwer gut drauf“

Laut einer Untersuchung, die 2003/2004 in der 8. Klassenstufe an saarländischen Schulen durchgeführt wurde, waren 22 % der Mädchen übergewichtig. Abgesehen von möglichen gravierenden Folgeerscheinungen lässt sich eine massive Beeinträchtigung der kindlichen Lebensqualität feststellen, die nicht nur die körperliche, sondern auch das seelische Erleben betrifft. Nicht selten leiden viele Kinder unter ihrem Übergewicht und werden von ihren Schulkameraden und Gleichaltrigen verspottet und ausgeschlossen. Nur wenn die Elemente Ernährung, Bewegung und Selbstakzeptanz in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen, kann eine gesunde Lebensführung gelingen.

Um den betroffenen Mädchen für dieses Thema einen angemessenen Raum zu geben, um sich damit auseinandersetzen zu können, bietet das Familienhilfezentrum Homburg und das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises in Zusammenarbeit mit zwei Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle des Bistums Trier eine Gruppe für übergewichtige Mädchen an. Das Angebot richtet sich an Mädchen zwischen 10-15 Jahren, die dick und dicker sind, als sie es sich wünschen und mit sich und ihrem Körper besser klar kommen möchten. Die sich mit Essen trösten, erfreuen, belohnen, beruhigen, bestrafen oder schützen und die Lust haben sich mit anderen Mädchen zu diesem Thema auszutauschen. Daneben informiert eine Ernährungsberaterin über gesunde und sinnvolle Ernährung.

Angeleitet wird die Gruppe von der Diplom-Psychologin Natascha Kuhlmann und der Diplom-Sozialarbeiterin Martina Grosch. Geplant sind 8 Treffen plus 1 Nachtreffen. Begleitend dazu finden 2 Elternabende statt. Die Gruppe beginnt am Freitag, den 23. Februar 2007 um 16:30 Uhr im Familienhilfezentrum Homburg in der Virchowstrasse 5. Die Teilnahmegebühren belaufen sich auf 20,– € für den gesamten Kurs. Das Projekt wird von „Herzenssache“ gefördert, einer Initiative des Saarländischen Rundfunks.

Weitere Infos und Anmeldung bis spätestens Donnerstag, den 22. Februar 2007 unter der Telefonnummer 0 68 41 – 7 77 83 – 0 oder E-Mail: info@fhz-homburg.de

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017