Nachrichten

Freitag, 20. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 8 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Malwettbewerb

Mit einem besonderen Malwettbewerb werden die Frauen-Kultur-Aktionswochen 2007 des Saarpfalz-Kreises einen neuen Weg beschreiten. Es geht um die klassische Rollenverteilung: Jungen erscheinen als draufgängerisch und interessieren sich für Technik. Demgegenüber wird Mädchen nachgesagt, dass sie bescheiden sind und sprachlich sowie sozial interessiert seien. Auf den ersten Blick sind die Geschlechterrollen von Mädchen und Jungen eindeutig festgelegt * vor allem aus der Sicht der Erwachsenen. Die Diskussion was davon genetisch vorgegeben oder sozial konstruiert wurde, ist unter Fachleuten noch lange nicht beendet.

Doch wie nehmen die Kinder selbst diese Unterschiede wahr? Wie sehen Mädchen Jungen * und wie sehen Jungen Mädchen? Gibt es immer noch die eindeutig festgelegten Rollenmuster oder weichen die Grenzen zwischen männlich und weiblich allmählich auf? Zu diesen Überlegungen sollen Schülerinnen und Schüler der Grundschulen (6 bis 10 Jahre) im Rahmen des Malwettbewerbs *Mädchen mögen rosa und Jungen spielen Fußball * oder?“ anlässlich der Frauenkulturwochen im Saarpfalz-Kreis angeregt werden.

Annette Molter-Klein vom Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises: *Die Kinder sollen sich in die Rolle des anderen Geschlechts versetzen und dann als Junge oder Mädchen ihren Traumberuf oder ihre Traumrolle in einem Bild darstellen.“

Mitmachen können alle interessierten Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 6 und 10 Jahren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Siegerbilder werden am Info-Tag der Frauen-Kultur-Aktionswochen, Sonntag, 11. März 2007, prämiert und mit tollen Preisen ausgezeichnet.

Einsendeschluss für die Arbeiten ist der 6. März 2007. Nähere Infos zu diesem Wettbewerb, der sich an in erster Linie an Grundschulen richtet, erteilt das Frauenbüro des Saarpfalz-Kreises, Am Forum 1, 66424 Homburg, Telefon 0 68 41 / 1 04-3 29. An diese Adresse sollen auch die Bilder eingesandt werden, die maximal DIN A 3 groß sein sollen. Die Bilder können gemalt oder gezeichnet sein.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017