Nachrichten

Dienstag, 22. August 2017 · sonnig  sonnig bei 22 ℃ · Doppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein SommerfestFazit zum LMS-Mediensommer 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

22.000 Euro belohnung für kleinkunst

Sie gehören mit Sicherheit zu den begehrtesten Kochgeschirren der Republik. Allerdings weniger für Gourmetköche als für Kleinkünstler. Vom 1. bis zum 7. September startet in der saarländischen Stadt wieder der Wettbewerb um die „St. Ingberter Pfanne“, bei dem insgesamt 22.000 Euro auf die Teilnehmer warten. Bis zum 30. April kann man sich noch für die Teilnahme bewerben.

Drei Preise werden verliehen, wenn das Ergebnis des Wettbewerbs feststeht, der bereits zum 22. Mal erfolgreich über die Bühne geht. Zwei Mal urteilt die Jury, einmal das Publikum und jeder Preis ist mit einem sicherlich hoch willkommenen Obulus in Höhe von 3000 Euro verbunden. Alle Teilnehmer der Endausscheidung erhalten unabhängig vom Preisgeld einen Anerkennungsbetrag als Kostenpauschale für Reise und Unterkunft in Höhe von 1000,- Euro zuzüglich 100,- Euro für jede weitere Person einer Künstlergruppe.

Der Wettbewerb wird für Einzelpersonen und Gruppen für folgende Themenbereiche ausgeschrieben: Politisches und unterhaltendes Kabarett – auch Comedy, Liedermacher, Chanson, Variété, Magie, Gaukler, Bewegungs- und Tanztheater, Pantomime und Visual Comedy. Voraussetzung: der Beitrag ist mindestens 45 Minuten lang, denn das ist der Zeitraum, der für jeden der zwölf Auftritte, die über vier Wettbewerbstage verteilt stattfinden, zur Verfügung steht.

Dass die „St. Ingberter Pfanne“ mittlerweile zum Spitzentrio der Kleinkunstpreise im deutschsprachigen Raum gehört, ist unter anderem der Tatsache zu verdanken, dass die Sieger während der Preisverleihung erneut ihr Können auf der Bühne präsentieren und diese Auftritte für die Fernsehsendung „Roglers rasendes Kabarett: Pfanntastisch“ aufgezeichnet werden. Moderator des Abends ist niemand Geringeres als Starkabarettist Richard Rogler, der derzeit zur Stammbesetzung der TV-Satire „Scheibenwischer“ gehört.

Im Jahre 2007 findet die „23. Woche der Kleinkunst“ vom 1. bis 7. September statt. Die Wettbewerbstage sind Samstag, 1.9.07, Sonntag 2.9.07, Dienstag 4.9.07 und Mittwoch 5.9.07. Die Preisverleihung findet am Freitag, 7.9.07 statt.

Bewerbungen mit Informationsmaterial und einer mindestens 20-minütigen Videoaufnahme (VHS- oder DVD-Format, kein MPEG), ohne die der Beitrag bei der Auswahl durch die Jury nicht beurteilt werden kann, bis zum 30. April an: Kulturamt der Stadt St. Ingbert, Stefan Folz, Am Markt 12, 66386 St. Ingbert

Weitere Informationen auch unter Telefon: 06894/13-517, per Email an sfolz@st-ingbert.de oder im Internet unter www.st-ingbert.de.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017