Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · klar  klar bei 18 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

„Flucht und Vertreibung“

Die Stadtbücherei St. Ingbert hat die Ausstrahlung des zweiteiligen Fernsehfilms „Die Flucht“ zum Anlass genommen, Bücher zu dem Thema „Flucht und Vertreibung“ auszustellen. Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges flohen Millionen Deutsche aus den damaligen deutschen Ostgebieten. Unzählige wurden Opfer von Raub, Mord und Vergewaltigung. Davon erzählen unter anderem Bücher wie „Wer Sturm sät“ von Micha Brumlik, „Die Stunde der Frauen“ von Christian Graf von Krockow, „Was mir wichtig war“ von Marion Gräfin Dönhoff . Auch Romane wie „Nirgendwo ist Pönichen“ von Christine Brückner greifen dieses immer noch aktuelle Thema auf. Die genannten und weitere Bücher zum Thema „Flucht und Vertreibung“ können ab sofort in der Stadtbücherei eingesehen und ausgeliehen werden.

Öffnungszeiten der Stadtbücherei: Montag bis Donnerstag von 10 bis 17 Uhr, Freitag und Samstag 10 bis 13 Uhr. Auskunft unter Telefonnummer 06894/9225 711.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017