Nachrichten

Montag, 11. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 3 ℃ · Kinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe SaarVon Planung bis Übergabe – Immer mit dem Energieberater

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Girls’ Day 2007 in St. Ingbert

Am 26. April haben wieder 50 Schülerinnen der 8. und 9. Klasse an St. Ingberter Gymnasien und Realschulen die Gelegenheit, sich einen Tag lang über Berufe zu informieren, die sie sonst wahrscheinlich nie kennen lernen würden. Mädchen, die andere weiterführende Schulen besuchen und ebenfalls Interesse am Girls’ Day haben, sollen sich an ihre Schulen wenden oder separat anmelden. Anmeldeschluss ist der 30. März.

Ziel des Girls‘ Day ist, dass Mädchen vor allem in technische Berufe hineinschnuppern. Denn obwohl die junge Frauengeneration über eine besonders gute Schulbildung verfügt, entscheiden sich Mädchen immer noch überproportional häufig für „typisch weibliche“ Berufe oder Studienfächer. Den Betrieben fehlt aber gerade in den technischen und techniknahen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs. Da die Produkte immer kleiner und komplexer werden, kommt es in vielen gewerblichen Berufen auf Fingerspitzengefühl an, z.B. bei der Mechatronikerin oder der Industriemechanikerin. Gefragt sind heute gerade in der IT-Branche auch Fähigkeiten wie vernetztes Denken und Organisationstalent, die vorwiegend als weiblich angesehen werden.

Weitere Informationen zum Girls’ Day in St. Ingbert bei Frau Weissmüller unter Tel. 06894-13-248

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017