Nachrichten

Freitag, 18. Januar 2019 · bedeckt  bedeckt bei 0 ℃ · Stark wie eine Anaconda, schnell wie ein WieselSpaziergängerin im Wald von zwei Hunden angefallenBeweidungsprojekt Elstersteinpark

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

25 Jahre Alten- und Krankengottesdienst

Im St. Ingberter Caritashaus wurde kürzlich ein Jubiläum gefeiert: 25 Jahre Alten- und Krankengottesdienst.

Was vor 25 Jahren als Pilotprojekt vom Caritasausschuss der damaligen Pfarrei St. Josef ins Leben gerufen wurde, findet bis heute großen Anklang bei den alten und kranken Menschen.

Am 15. November 1993 fand der erste Alten- und Krankengottesdienst statt. Mitgründer war damals Pfarrer Arno Vogt, der inzwischen in Herxheim tätig ist. Er ließ es sich nicht nehmen, dieses besondere Jubiläum mitzufeiern und stand dem Gottesdienst vor.

In der Regel wird alle zwei Monate ein Alten- und Krankengottesdienst im Caritashaus in St. Ingbert gefeiert. Im Anschluss daran gibt es bei Kaffee und Kuchen, viele interessante Gespräche unter den Besucherinnen und Besuchern, die sich teilweise schon jahrzehntelang kennen. Er ist eine willkommene Abwechslung auch für alle, die zu Hause alleine sind.

Treibende Kraft war von Anfang an Pfarrer Rambaud; zunächst als Diakon, später als Pfarrer. Am Ende des Gottesdienstes bedankte sich dieser bei allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz. Allen voran Inge und Konrad Gries, die sich von der ersten Stunde an bis heute um Organisation und Logistik kümmern: Ein Helferteam wurde gebildet, ein Fahrdienst eingerichtet, unzählige Kuchen gespendet.

Der nächste Alten- und Krankengottesdienst findet am Samstag, 2. Februar um 15.00 Uhr im Caritashaus statt.

 

Ch. Strobel

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Bitte lesen Sie sich die Netiquette für unseren Kommentarbereich durch, bevor Sie einen Beitrag verfassen. Vielen Dank!

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2019