Nachrichten

Freitag, 20. Oktober 2017 · leicht bewölkt  leicht bewölkt bei 12 ℃ · Nachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der OberwürzbachhalleSaarländische Künstler sind bei Künstlermarkt vertreten

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Lars Reichow am 25. Mai in St. Ingbert


Warum soll man das Angenehme nicht gleich mit dem Nützlichen verbinden? Darüber waren sich die Stadt St. Ingbert und die Sparda Bank Südwest eG schnell einig. Als Ergebnis dieser Überlegungen kommt am Freitag, 25. Mai Pfannen-Gewinner Lars Reichow in die Stadthalle. Und während das Publikum Spaß hat, profitieren hilfsbedürftige Menschen von den Eintrittsgeldern.

Die Einnahmen des Abends gehen komplett an die St. Ingberter Caritas Schule St. Christophorus. Doch damit nicht genug. Die Sparda Bank Südwest eG verdoppelt den Betrag nochmals und spendet diesen Erlös der Aktion Herzenssache des Saarländischen Rundfunks und des SWR. Passend dazu wird Lars Reichow sein aktuelles Programm „Glücklich in Deutschland“ mitbringen und damit auch den letzten Rest von Frust und Unzufriedenheit der Zuschauer vertreiben. Reichow, unter anderem Träger des Deutschen Kleinkunstpreises und Gewinner der St. Ingberter Pfanne 1995, hat dieser seelischen Erkrankung namens Depression, die sich wie ein Flächenbrand über das ganze Land ausbreitet, den Kampf angesagt. Hinter Aktenbergen und Alltagswidrigkeiten aller Art soll die sensible deutsche Seele eine neue, optimistisch gestimmte Nation erahnen können. Aber unangenehme Wahrheiten bleiben bei aller Aufmunterung nicht unausgesprochen. Der Musikkabarettist analysiert und kritisiert „typisch“ deutsche Attitüden. Die Deutschen gleichen „Jammertalern auf dem Berg“, die sich nur allzu leicht beschweren.

Doch jetzt meldet sich eindrucksvoll und erstmalig flächendeckend das Glück an der Seite von Reichow zurück. Vorsichtig haucht der Sänger und Komödiant der empfindsamen deutschen Seele neuen Optimismus ein. Auf der Basis deutscher Tugenden wie Pünktlichkeit, Verlässlichkeit und Genauigkeit bläst er vehement zum Umschwung. Und es wirkt: Im Jammertal wird wieder vereinzelt gejodelt! Das Glück zieht auch im Privaten seine Kreise. Viele Menschen wünschen sich bereits einen „schönen Tag“, obwohl niemand weiß, wie so was eigentlich geht.

Denn irgendwo hinter den Augenringen, jenseits von Aktenbergen, da liegt ein neues, glückliches Deutschland, in dem (fast) alles funktioniert und einige sogar wieder richtig gut Bescheid wissen. Und wer hartz arbeitet, der soll am Ende auch herzlich lachen!

Die Karten für den Kabarettabend mit Lars Reichow am Freitag, 25. Mai, ab 20 Uhr kosten im Vorverkauf (inklusive Gebühr) 11,50 Euro, ermäßigt 8,50 Euro. An der Abendkasse erfolgt jeweils ein Aufschlag in Höhe von 2 Euro.

Kartenvorverkauf: Museum St. Ingbert, Am Markt 7, 66386 St. Ingbert,
Tel: 06894/13-358, E-Mail: kulturamt@st-ingbert.de

Infos zum Klaviator: www.larsreichow.de

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017