Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · klar  klar bei 13 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Autorenlesung im Bahnhof Würzbach

Kurzbeschreibung:
Richard Mehlisch, der sich jahrzehntelang im Nahen Osten aufhielt und daher Kenner der dortigen politischen Verhältnisse ist, legt die Ursachen der Dauerkrise und die Polarisierung nach dem 11. September 2001 dar. Eine sehr eingehende Untersuchung der offensiven (Zionismus und USA) und der defensiven (arabische Staaten) Konfliktparteien.. Israel hat mittelfristig gegenüber der arabischen Waffe, der demographischen, keine Chance.

Richard Melisch, der Verfasser von „Pulverfaß Nahost, hat über drei Jahr­zehnte in arabischen Ländern gelebt, gearbeitet und in dieser Zeit Gelegen­heit gehabt, zahlreiche politische und kon­­fes­sio­nel­le Entscheidungsträger kennenzulernen sowie hinter die Kulissen des nahöstli­chen Dauerbrandherdes zu blicken, in den wir Deutsche immer stärker hineingezogen werden. So konnte er sich ein ge­naues Bild über die Entstehungs­geschichte, die Entwicklung und die Zukunft des Nahostkon­flikts bilden. Über seine Erfahrungen und die aktuelle Entwicklung im Nahen Osten wird uns Richard Melisch in seinem Vortrag am Montag, den 7. Mai inNiederwürzbach, im Bahnhof Würzbach berichten.
Beginn der Lesung ist 20.00 Uhr, anschliessend ist eine Diskussionsrunde und Büchersignierstunde vorgesehen, (der Unkostenbeitrag liegt bei 2,- Euro)
www.bahnhof-wuerzbach.de
Tel 06842891616

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017