Nachrichten

Samstag, 16. Dezember 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 2 ℃ · X-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Jahreskonzert der Musikschule

Es gibt lieb gewordene Traditionen. Auch bei der St. Ingberter Musikschule. Zum Beispiel das Jahreskonzert, bei dem man sich Musikalisches rund um ein interessantes Thema ausdenkt. Dies heißt am 29. April „Zeitmaschine“ und startet ab 16 Uhr auf der Bühne der St. Ingberter Stadthalle.
Bei einem Kammermusikabend der Eltern, entdecken die Kinder eine Zeitmaschine, die der Vater gebaut hat. Sie probieren diese aus und landen in den verschiedenen Zeitepochen der Musik.
Das Abenteuer lässt Begegnungen mit der Renaissancemusik von 1603 stattfinden, führt aber auch zu unbekannten Klängen wie dem „Gespensterboogie“ von 1963 aus dem Orffinstitut aus Salzburg. Doch die Technik ist nicht immer so zuverlässig, wie man es gerne hätte. Auch die Zeitmaschine hat so ihre Aussetzer und da kann es passieren, dass ein klassisches Stück plötzlich zum Rockkonzert wird und Musicals sich mit Motetten vereinen.
Die Mitarbeit im Projekt „Zeitmaschine“ hat alle Klassen der St. Ingberter Musikschule beschäftigt. Vorgestellt werden die musikalische Früherziehung und Grundausbildung, Band und Orchester der Musikschule, das Orchester „Die Kleinen Großen“ und das Ensemble „poco a poco“ sowie viele Einzelmusiker und Gesangsschüler.
Der Eintritt zum Jahreskonzert der Musikschule am 29. April, ab 16 Uhr in der Stadthalle St. Ingbert ist frei.
Weitere Informationen bei der Verwaltungsstelle der Musikschule, Am Markt 12 (ehemaliges Landratsamt), Tel. 06894/13 520.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017