Nachrichten

Montag, 23. Oktober 2017 · Sprühregen  Sprühregen bei 10 ℃ · Rohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmenBaustellen im Stadtgebiet und außerhalb

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

FWG Laabdell-Anwohner sind Opfer verkehrspolitischer Fehler

Die Straße ‚In der Laabdell‘ ist eine reine Wohnstraße und Tempo-30-Zone. Dennoch wälzt sich Tag für Tag ein enormer Verkehr durch diese Straße. Die Stadtratsfraktion der Freien Wählergemeinschaft St. Ingbert (FWG) hat sich jetzt im Rahmen ihrer verkehrspolitischen Offensive dieser Problematik angenommen.
Nach Ansicht der Freien Wähler werden die Anwohner weit über das erträgliche Maß belastet. ‚Sie müssen nicht nur den enormen Abkürzungsverkehr aus Richtung Schnappach und die Ingobuslinie in ihrer Straße ertragen.‘, bringt FWG-Fraktionschef Christian Haag seine Beobachtungen zum Ausdruck. ‚Es kommt auch noch umfangreicher LKW-Zulieferverkehr für das unterhalb gelegene Gewerbegebiet Grubenstollen hinzu.‘
Die FWG-Fraktion macht außerdem darauf aufmerksam, dass die Laabdell gleichzeitig als stark frequentierter Schulweg zur Rischbachschule eine besondere Aufmerksamkeit der St. Ingberter Kommunalpolitik verdient. ‚Es gilt auch, die Schulkinder vor den Verkehrsgefahren nachhaltig zu schützen.‘
Die Freien Wähler fordern deshalb eine Aussperrung des Durchgangsverkehrs, insbesondere der LKWs sowie zukünftig regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen zum Schutze der Kinder.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017