Nachrichten

Freitag, 15. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 2 ℃ · Themenabend in der Kinowerkstatt: Peter HandkeSt. Ingberter Jazzfestival 2018 – Early-Bird-Tickets!Feuerwehr-Nikolaus besucht Kinder der Flüchtlingsfamilien

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Ganz St. Ingbert gestaltet die Biosphäre mit

„Ich bin froh, dass es geklappt hat“. So lautete die erste Reaktion von Oberbürgermeister Georg Jung nachdem der Zweckverband entschieden hat, dass St. Ingbert als Gesamtstadt in die Biosphäre kommt. Jung bedankte sich bei den Mitgliedern des Zweckverbandes. „Das deutliche Votum zeigt, dass uns die Kommunen der Biosphärenregion vertrauen“, so Jung zum deutlichen Abstimmungsergebnis. Das Ergebnis zeige auch, dass die Mitglieder erkannt hätten, dass gerade die Stadt-Land-Beziehung ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der künftigen Biosphäre Bliesgau darstelle. „Dieses Abstimmungsergebnis erleichtert sicherlich die Anerkennung durch das MAB Komitee“, fügte Jung hinzu. Nun gelte es die Biosphäre gemeinsam und auf Augenhöhe mit den anderen Kommunen zu entwickeln. „Die Potenziale St. Ingberts und des stärker geprägten ländlichen Raums ergänzen sich hervorragend“, sagte Jung. „Unsere Region hat die Chance eine weltweite Vorbildfunktion nachhaltiger Regionalentwicklung zu übernehmen“, so die Meinung des Oberbürgermeisters

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017