Nachrichten

Sonntag, 17. Dezember 2017 · klar  klar bei 0 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Wiesental Open eröffnen Squashsaison

Wie bereits in den Vorjahren sind die „WTO“ Teil der Deutschen Ranglistentournee, geben also wertvolle Punkte für die Deutsche Herren- und Damenranglisten.
Durch seinen Status als „Satellite“-Turnier erhalten Spieler sogar Punkte für die Weltrangliste, insofern sie in dieser gemeldet sind.

Die Bedeutung der WTO ist klar: es ist für jeden Spieler die erste Standortbestimmung. Dementsprechend hoch ist auch das Interesse der Spieler, die sich aus allen Teilen Deutschlands zum Turnier angemeldet haben. Turnierleiter Thorsten Schmees zählt insgesamt 69 Meldungen, darunter 10 Damen.
Schmees: „Das Damenfeld war bereits im letzten Jahr schon nicht allzu gut besucht, allerdings machte die hohe Qualität des Herrenfeldes dies stets wett. Das ist auch in diesem Jahr der Fall. Wir können zufrieden sein.“

Insgesamt 5 Top Ten Spieler haben ihr Kommen angekündigt darunter Titelverteidiger André Haschker (TBS Augsburg), der Deutsche Meister von 2005, Stefan Leifels (Paderborner SC) und natürlich Lokalmatador Johannes Voit (SRC Wiesental) und dessen Dauerrivale Jens Schoor (B&W Worms).
Nennenswert ist auch die Teilnahme des Deutschen U19-Meisters, Florian Silbernagl (TBS Augsburg).
Bei den Damen führt die Ranglistenerste Kathrin Rohrmüller (SI Taufkirchen) das Feld an, vor den Top Ten Spielerinnen Sina Wall und Pamela Hathway (beide SC Deisenhofen).

Johannes Voit darf sich durchaus Hoffnungen auf den Turniersieg machen. Bei einem Vorbereitungsturnier in der Vorwoche konnte er sich souverän im Finale gegen Jens Schoor durchsetzen, was ihm sicherlich viel Selbstvertrauen geben wird.
Neben Voit startet das gesamte Bundesligateam des 1. SRC Wiesentals: Markus Voit, Simon Krewel und Tobias Baab greifen im A-Feld nach den Punkten, während Eric Dabrock im B-Feld spielt. Verbandsligist Jörg Krautter wird ebenfalls im B-Feld starten.
Im Damenfeld haben sich ebenfalls 2 Starterinnen des 1. SRC Wiesentals eingefunden: Britta Dabrock und Stefanie Siebenschuch geben ihr Heimdebüt. Zu erwähnen ist auch die Teilnahme von Franziska Hennes (SRC Blieskastel): die deutsche U15-Meisterin ist an Position 6 gesetzt.

Austragungsorte sind wie immer das Fitness- und Gesundheitszentrum flipflop, Mühlstraße 38, 66386 St.Ingbert-Rohrbach und das Tennis und Squashcenter Güdingen, Neumühler Weg 28, 66130 Saarbrücken.
Das Herren A-Feld beginnt Freitags um 18 Uhr in Güdingen mit den ersten beiden Runden, das B-Feld startet um die selbe Zeit in Rohrbach. Samstags wechseln die beiden Felder dann jeweils das Center.
Das Damenfeld startet erst am Samstag um 10 Uhr in Güdingen.
Sonntags zwischen ca. 12 und 14 Uhr sind im Rohrbacher flipflop die Finalbegegnungen zu sehen.

Der 1. SRC Wiesental, St. Ingbert würde sich über zahlreiche Besucher freuen, ebenso sind alle Pressevertreter und Sponsoren herzlich eingeladen!

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017