Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · klar  klar bei 18 ℃ · 16. SchulKinoWoche – Medienbildung außerhalb des KlassenzimmersDie Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser Landstraße

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Möllerhalle in besorgniserregendem Zustand

Sie ist
gleichsam ein Symbol des gesamten Geländes.
Dieses für die Stadt und das Ensemble der Alten
Schmelz wesentliche Gebäude wurde von der
Stadt St. Ingbert vor einigen Jahren erworben.
Seitdem ist wenig passiert. Obgleich im
städtischen Haushalt Geld für die dringensten
Sanierungsarbeiten zur Vefügung steht, zerfällt
die Möllerhalle zusehens. Sie darf – wegen
Einsturzgefahr – nicht mehr betreten werden,
durch kaputte Fensterscheiben dringen Schmutz
und Regen in das Gebäude und durch Risse
Feuchtigkeit in das Mauerwerk ein. Auch das
Dach ist in einem desolaten Zustand. Es ist zu
befürchten, dass Kälte, Regen und Schnee der
Möllerhalle weiter zusetzen.
Die Initiative Alte Schmelz e.V. ist über den Zustand dieses wichtigen Denkmals der
Industriekultur – bedeutend nicht nur für die Alte Schmelz oder St. Ingbert, sondern für das
ganze Saarland – tief besorgt. Die Initiative sieht vor allem in Anbetracht des bevorstehenden
Winters dringenden Handlungsbedarf. Zumindest bestandserhaltende und
bestandssichernde Maßnahmen müssen noch vor Beginn der kalten und nassen Jahreszeit
durchgeführt werden, damit die Möllerhalle überhaupt erhalten werden kann. Die Initiative
Alte Schmelz St. Ingbert e.V. richtet daher den eindringlichen Appell an die Verantwortlichen,
die dringlichsten Sanierungsarbeiten umgehend in Auftrag zu geben.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017