Nachrichten

Freitag, 18. August 2017 · bedeckt  bedeckt bei 20 ℃ · Hasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des Partnerschaftsvertrages

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Trickbetrügerin in St. Ingbert

Außerdem lenkte sie der Unbekannte dadurch ab, daß er mehrere 50-Euro-Scheine in der Hand hielt und sie mit den Händen gestikulierend aufforderte, ihre Karte aus dem Automaten zu nehmen.

Dann zeigte er auf mehrere Tasten, die die Frau drücken und dabei erneut ihre Geheimzahl eingeben sollte.

Dabei sprach er ständig auf die Frau ein,die letztendlich so verwirrt war, daß sie den Automaten verließ, ohne ihre EC-Karte mit zu nehmen.

Bei einer späteren Suche und einer Nachprüfung hinsichtlich ihres Kontostandes, mußte sie dann leider feststellen, daß von ihrem Konto 1000 Euro abgebucht worden waren.

Der Mann wurde als 25-30 Jahre alt, 190 cm groß, schlank, dunkle Haare mit leicht gebräuntem Gesicht beschrieben, er trug eine blaue Baseballmütze mit der Aufschrift „Volkswagen“ auf der Rückseite.

Weiter gab die Geschädigte in ihrer Vernehmung an, daß der Unbekannte in Begleitung einer Komplizin war, ca. 30 Jahre, nur 155 – 160 cm groß, kräftige,aber nicht dicke Figur, lange blond-braun gelockte Haare, beigebraune Jacke, auf den Haaren trug sie eine große Sonnenbrille.

Da eine Vielzahl von Betrugs-und Diebstahlsdelikten durch Ablenkung der Opfer erfolgen, sollte man auch bei Geschäften immer möglichst ruhig bleiben und den Überblick behalten. In und im Bereich von Geldautomatenräumen sollte man sich zuvor in Ruhe umschauen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017