Nachrichten

Dienstag, 26. September 2017 · Nebel  Nebel bei 10 ℃ · Sperrung des Multifunktionsfeldes in der KohlenstraßeLadiesnight – Frauenkino mit Sektempfang16.000 Anmeldungen bei der SchulKinoWoche

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Engagement für Umwelt belohnt


Übergabe der Grünen Hausnummer in St. Ingbert: Umweltminister Stefan Mörsdorf überreicht die Auszeichnung dem stellvertretenden Schülersprecher Daniel Peters.


Übergabe der Grünen Hausnummer in Limbach: Umweltminister Stefan Mörsdorf überreicht die Auszeichnung der Schulleiterin der ERS, Ursula Luckscheiter.

Fotos: Saarpfalz-Kreis / Steigner

Seit 1998 läuft an vielen Schulen des Saarpfalz-Kreises ein Projekt mit dem Titel „EWA – Sparen mit Köpfchen macht Schule“, um die energetische und ökologische Ausstattung zu verbessern und auch mehr Bewusstsein und Verhaltensänderungen bei den Nutzern zu bewirken. Vor diesem Hintergrund haben die Willi-Graf-Schule (BBZ) in St.Ingbert und die Erweiterte Realschule Kirkel von Umweltminister Stefan Mörsdorf die Grüne Hausnummer als Gütesiegel für umweltbewusstes und energieschonendes Umgehen mit der Natur erhalten.

Zahlreiche Aktivitäten in den Bereichen Energie, Wasser und Abfall wurden an der Willi-Graf-Schule von den Lehrern und Schülern mit tatkräftiger Unterstützung des Hausmeisters in die Tat umgesetzt. So konnte im Bereich Energie durch zahlreiche Aktivitäten, wie zum Beispiel Energiesparwoche, Installation von Sparleuchten und Thermostatventilen an den Heizkörpern und deren regelmäßige Kontrollen eine Reduzierung des Strom– und Wärmeverbrauchs erreicht werden. Zusätzlich wurde eine Reduzierung des Wasserverbrauchs um 30 Prozent, und zwar von Jahr zu Jahr, unter anderem durch den Einsatz von Sparspülern in den Toiletten und das Auswechseln undichter Wasserhähne sowie regelmäßiger Zählerstandskontrollen erreicht. Durch Mülltrennung, Abfallvermeidung beim Pausenverkauf und Batterie-Recycling wurde im Bereich Abfall eine Reduzierung des Restmülls um 1100 L/Woche erreicht. Aber auch durch Projekte wie das Anlegen eines Kräuter- und Staudenbeetes wurden die Schüler für die Ziele des Umwelt- und Klimaschutzes aktiviert.

Besonders lobenswert ist aber zu erwähnen, und darauf ist der Saarpfalz-Kreis als Schulträger stolz, dass mit Hilfe einer 165 kWp Fotovoltaik-Anlage jährlich
rund 108 Tonnen CO2 eingespart werden.

Die Erweiterte Realschule Kirkel in Limbach hat sich die Grüne Hausnummer durch ihre zahlreichen Projekte im Rahmen des EWA-Projektes (Energie-Wasser-Abfall) wie vollständige Mülltrennung , Errichten eines Komposts oder Energiesparwochen mit Zählerstandskontrollen und Energiedetektiven verdient. Mit tatkräftiger Unterstützung und unter Anleitung des Hausmeisters wurden verschiedene Aktivitäten erfolgreich umgesetzt. So wurde ein Hochbeet angelegt, eine Sitzgruppe im Schulhof errichtet, Renovierungs- und Gestaltungsarbeiten am Holzzaun des Schulhofes durchgeführt und eine Regentonne für die Regenwassernutzung für Bewässerungsmaßnahmen aufgestellt. Außerdem wurde ein gesunder Pausenverkauf in beiden großen Pausen, teilweise mit selbst produzierten Lebensmitteln aus der Schulküche initiiert. Insgesamt wurden durch diese vielfältigen Maßnahmen im Rahmen des EWA-Projektes Einsparungen bei den Heizkosten von über 3.000 Euro und beim Strom von über 1.000 kWh/Jahr erzielt. Im Bereich des Wasserverbrauchs wurden in den Jahren 2005/2006 53.000 Liter weniger verbraucht. Erwähnenswert ist noch die CO2-Reduzierung durch die im Jahre 2003 in Betrieb genommene 1,2 kWp Fotovoltaikanlage, welche bisher 3.752 kWh Strom lieferte und somit 2,35 Tonnen CO2 eingespart hat.

Für beide Verleihungen hatten die Schulen zu kleinen Feierstunden eingeladen, in deren Rahmen der Umweltminister Stefan Mörsdorf die Grüne Hausnummer übergab. Und die Umweltberaterin des Saarpfalz-Kreises, Eva Schwerdtfeger, war – zusammen mit den Kreisbeigeordneten Peter Nagel und Marlene Schneider – zurecht stolz auf ihr EWA-Projekt, das ein wesentlicher Baustein für die Auszeichnung an den beiden Schulen war. Damit sind nun im Saarpfalz-Kreis fünf Schulen mit der Grünen Hausnummer ausgezeichnet: Neben der Willi-Graf-Schule und der Erweiterten Realschule Kirkel sind es noch das Saarpfalz-Gymnasium und die Robert-Bosch-Schule in Homburg sowie die Geschwister-Scholl-Schule in Blieskastel.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017