Nachrichten

Sonntag, 17. Dezember 2017 · klar  klar bei 0 ℃ · Weihnachtsfeier der Bergkapelle in der RohrbachhalleX-Mas Special: Night of the DJs im EventhausThemenabend in der Kinowerkstatt: Peter Handke

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Liberale Frauen veranstalten Forum

„Wer weiblich ist hat gute Chancen alt zu werden. Das ist für viele Frauen aber nicht nur ein Glücksfall, “so die Landesvorsitzende der LIBERALEN FRAUEN Doris Buchholz. Die Menschen werden älter und der Anteil der älteren Menschen steigt kontinuierlich. 30% unserer Bevölkerung sind heute bereits über 60 Jahre alt. Zwei Drittel dieser Personengruppe sind Frauen Die demographische Entwicklung hat Auswirkungen auf viele Bereiche. Auf dem Arbeitsmarkt und in den Rentenversicherungssystemen spüren wir sie schon heute. In der Pflegeversicherung trifft man in zweierlei Hinsicht auf Probleme, die überwiegend Frauen betreffen. Zum einen wird die Pflege von Angehörigen überwiegend von Frauen ausgeführt, zum anderen werden sie wegen der höheren Lebenserwartung mehr Frauen zu Pflegefällen als Männer Auch Altersarmut ist wegen der Erwerbsbiographien ein weibliches Problem.

Der demographische Wandel hat auch Auswirkungen auf die Beziehungen der Generationen untereinander. Unter dem Thema

Alter = weiblich
Bietet die Politik Lösungen für den demographischen Wandel ?

veranstalten die LIBERALEN FRAUEN im Saarland deshalb zusammen mit dem FDP Ortsverband St. Ingbert

am Mittwoch, den 10.10.2007
um 18:30 Uhr
im Hotel-Restaurant Zum Mühlehannes (Nebenzimmer),
Obere Kaiserstraße 97 , 66386 St.Ingbert-Rohrbach

ein Forum, um über die speziellen Probleme von älteren Frauen zu diskutieren. Als Referenten sind eingeladen: Bertold Bahner (Bundesvorsitzender der LIBERALEN SENIOREN, Nora Jordan-Weinberg (stellvertretende Bundesvorsitzende der LIBERALEN FRAUEN), Helga Setz (VdaK – Pflegeversicherung), Annette Blaes (Verwaltungsdirektorin bei der Awo) und Dr. Rosa Adelinde Fehrenbach (Chefärztin der Gerontopsychiatrischen Klinik Sonnenberg). Moderation Karin Nehl.

Wer mitdiskutieren möchte ist herzlich eingeladen. Eintritt frei.

Ansprechpartner: Martina Kirsch (Tel. tagsüber 0681 5002473)

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017