Nachrichten

Sonntag, 20. August 2017 · sonnig  sonnig bei 16 ℃ · Dorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

FDP: Bestehende Betriebe unbedingt in St. Ingbert halten

Bei der Betreuung von bereits in St. Ingbert angesiedelten Firmen scheint was bei der städtischen Wirtschaftsförderung schief zu laufen, so die Auffassung der FDP in St. Ingbert.
Dazu der 1. Vorsitzende Andreas Gaa: „ Wie ist es sonst möglich, dass die umsatzstärkste Solarfirma Conergy ihren Logistikstandort in St. Ingbert wieder aufgibt und nach Zweibrücken übersiedelt. Bei der städtischen Wirtschaftsförderung kann man viel Geld und Werbeaufwand sparen für die Bemühungen von Neuansiedlungen wenn man zunächst mal sich um die Firmen kümmern würde, welche sich schon in St. Ingbert angesiedelt haben. Bei etwas Engagement und gutem Willen hätte man sicherlich die Fa. Conergy weiterhin von den Vorzügen vom Logistikstandort St. Ingbert überzeugen können.“

Die Liberalen fordern deshalb bei der Verwaltung und den Verantwortlichen im
Stadtrat umzudenken. Statt den direkt umliegenden Städten wie Sulzbach oder
Saarbrücken mit steuerlichen Anreizen und hochsubventionierten Grundstückspreisen Firmen abzujagen sollte man das Augenmerk auf die bereits angesiedelten Firmen richten, damit diese nicht abwandern. Denn offensichtlich sind niedrige Gewerbesteuern nicht allein ein Kriterium um in St. Ingbert zu bleiben.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017