Nachrichten

Mittwoch, 13. Dezember 2017 · leichter Regen  leichter Regen bei 3 ℃ · Vorweihnachtsprogramm des St. Ingberter SchachclubsÄnderungen im Fahrplan im Saarpfalz-KreisProgramm für Senioren in der Kinowerkstatt

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Auftakt bei den Bitburger Open

Veranstaltungsleiter Frank Liedke und Saarbrückens Sportdezernent Paul Borgard eröffneten gemeinsam mit den internationalen Schiedsrichtern das noch bis Sonntag gehende Grand-Prix Turnier. In der Saarbrücker Saarlandhalle standen heute die Qualifikationsrunden auf dem Programm. Sie waren geprägt von vielen deutsch-deutschen Duellen. So war es logischerweise nicht überraschend, dass es viele DBV-Athleten ins Hauptfeld schafften.

Im Herreneinzel sind mit Marc Zwiebler, Kai Waldenberger, Alexander Roovers, Mathieu Pohl und Daniel Benz gleich fünf deutsche Spieler weiter. Im Dameneinzel schafften es Katja Michalowsky und Janet Köhler ins Hauptfeld. Zusammen packten es die beiden auch im Damendoppel. Die Herrendoppel-Quali überstanden drei Deutsche Paare: Kai Waldenberger/Christian Böhmer, Dennis Nyenhuis/ Tim Zander und Josche Zurwonne/Sebastian Rduch. Das deutsche Mixed Dennis Nyenhuis und Michaela Pfeiffer meisterte ebenfalls die Herausforderung. Schade für die Fans in der Halle: Der 17-jährige Lokalmatador Philip Welker vom 1.BC Saarbrücken-Bischmisheim schied im Herreneinzel sowie -Doppel aus. Für viele der deutschen Spieler aus der zweiten Reihe ist dieses Turnier eine gute Gelegenheit, einmal internationale Turnierluft zu schnuppern. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr kam es dieses Mal auch nicht zu einem Massen-Aus – alleine im Herreneinzel sind 2006 nicht weniger als 22 deutsche Spieler in der Quali gescheitert.

Morgen steht für die Qualifikanten dann die Kür auf der Tagesordnung. In der Hauptrunde weht nun mal ein anderer Wind. Am zweiten Turniertag greifen die großen Namen ins Turnier ein. Das an Platz eins gesetzte deutsche Mixed Ingo Kindervater und Kathrin Piotrowski eröffnen um 9 Uhr die Hauptrunde gegen die Engländer Chris Langridge/Joanne Nicholas. Als Topgesetzte gehen morgen auch das deutsche Herrendoppel Michael Fuchs und Roman Spitko ins Rennen. Ein absolutes Highlight wird sicherlich das Damendoppel: Um etwa 19.15 Uhr geben sich die amtierenden Weltmeisterinnen die Ehre. Die Chinesinnen Wei Yang und Jiewen Zhang treffen auf die Deutschen Claudia Vogelgsang/Kim Buss. Kurz vor drei startet die fünffache Bitburger Open Gewinnerin Huaiwen Xu die Operation Titelverteidigung. Die Lokalmatadorin und zweifache WM-Bronze-Gewinnerin trifft auf die Dänin Camila Sorensen.

Die Bitburger SaarLorLux Badminton Open bieten dem Publikum nicht nur Spitzensport, sondern auch ein attraktives Rahmenprogramm. So erwarten die Besucher allerlei Events und Aktionen rund um das Turnier. Ticket-Bestellung und viele weitere Informationen finden sich auf der Homepage der Bitburger Open: www.bitburger-open.de

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017