Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · sonnig  sonnig bei 17 ℃ · Die Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein Sommerfest

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Sibylle Knauss liest aus ihrem Buch Die Marquise de Sade Roman einer Ehe

Sie hat einen Mann, der ein Rätsel für sie ist. Es ist ein Rätsel, dessen Deutung ihren Verstand und ihre Kräfte weit übersteigt. Eine ganze Nachwelt wird sich davon überfordert sehen. Dennoch macht sie sich daran, die Spuren zu suchen und sie zu entziffern. Sibylle Knauss hat sich mit ihrem neuesten Werk an ein schwieriges Thema gewagt und die Herausforderung mit Bravour bewältigt.

Die Frauen sind es, denen das literarische Interesse von Sibylle Knauss von Anfang an gilt. Ihren Roman „Evas Cousine“ wählte die New York Times 2002 unter die „Notable Books of the Year“. Im Juli 2006 wurde Sibylle Knauss der Kunstpreis des Saarlandes (Literatur) zugesprochen.

Sibylle Knauss lebte zwanzig Jahre in St. Ingbert und arbeitete als Gymnasiallehrerin am Albertus-Magnus-Gymnasium. Von 1982 – 1986 war sie Sprecherin des St. Ingberter Literatur-Forums. Heute ist sie Professorin an der Filmakademie Baden-Württemberg im Bereich „Drehbuch“.´

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem St. Ingberter Literatur-Forum (ILF) statt.

Freitag, 26. Oktober 2007, 19:00 Uhr,
Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71
(Fußgängerzone)

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017