Nachrichten

Dienstag, 24. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 11 ℃ · Bilderbuchkino für Kinder ab 4 JahreRohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Frankreich für Fastnachtsflüchter: Angers und das Anjou

Die Volkshochschule St. Ingbert bietet auch 2008 wieder die sehr beliebte Frankreichreise für Fastnachtsflüchter in der Zeit vom 2. bis 5. Februar an. Themen sind diesmal die Kulturstätten und die Lebensart im Land der Plantagenets. Die Reise führt in das Anjou – Frankreichs Gartenlandschaft zu beiden Seiten der Loire mit den Städten Angers und Saumur im Mittelpunkt. Hier zeigt sich die Landschaft als sonnenreiche Ebene mit blumengeschmückten Dörfern, Weingütern und Höhlensiedlungen und einem vielfältigen kulturhistorischen Erbe. René Bazin schrieb: „ Das Anjou besteht nicht aus einem einzigen Stück, es enthält hundert Landschaften.“

Die Regionalhauptstadt Angers mit ihren Kunstschätzen, gotische Kathedralen wie Le Mans, romanische Abteien wie Cunault, traditionsreiche Klosteranlagen wie Fontevraud, wehrhafte Burgen wie Saumur und Angers, Spezialitäten wie die gewaltigen Bilderzyklen oder die grandiose Flusslandschaft der Loire und ihrer Seitentäler und nicht zuletzt einige der prächtigsten Schlösser Frankreichs vermögen jeden Besucher zu beglücken.

Anmeldeschluss für diese Reise ist Mittwoch, 12. Dezember.
Weitere Informationen erhalten Sie bei der VHS-Geschäftsstelle in St. Ingbert, Kaiserstraße 71, Telefon 06894/91460.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017