Nachrichten

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 14 ℃ · Scheck für die DLRG Ortsgruppe St. Ingbert e.V.Zweiter ZDF-Saarland-Krimi „In Wahrheit: Tödliches Geheimnis“Start der Projektförderungen für 2018

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Tiere sind keine Geschenkartikel mit Umtauschrecht

So werden auch in diesem Jahr unzählige Eltern den Beteuerungen ihrer Kinder erliegen, sich regelmäßig und verantwortungsvoll um ihr Tier zu kümmern. Und genauso sicher ist, dass viele der verschenkten Tiere bereits zwei Monate später in einem Tierheim oder einer Vermittlungsannonce auftauchen. Denn es hat sich bereits kurz nach Weihnachten herausgestellt, dass niemand Lust hat, das Katzenklo sauber zu machen; man lieber Gameboy spielt, als bei Regen Gassi zu gehen; ein Familenmitglied an einer Tierhaar-Allergie leidet; das Tier noch immer nicht stubenrein ist; der Vermieter keine Tiere duldet oder man niemanden für die Katze fand, als man drei Tage wegfahren wollte.

Aber: ein Tier ist kein Geschenkartikel mit Rückgabegarantie! Wer sich für ein Tier entscheidet, geht die Verpflichtung ein, sich dauerhaft um ein völlig abhängiges Lebewesens zu kümmern. Diese Entscheidung sollte sehr ausführlich und mit allen Familienmitgliedern besprochen werden.

Wer seinem Kind zeigen will, daß er seinen Wunsch nach einem Tier ernst nimmt, hat noch andere Alternativen, zum Beispiel Tier-Patenschaften. So vergibt der Verein HUNKAPI – Verein zur Förderung der Mensch-Tier-Beziehung e. V. – ab sofort Patenschaften für einige seiner Therapie- und Gnadenhoftiere. Zwei Esel, ein Höcker-Rind, vier Bergziegen, zwei Shetland-Ponys und drei Mini-Schweine warten auf einen Paten. Wer Pate ist, bekommt nicht nur eine individuelle Paten-Urkunde sondern hat auch die Möglichkeit, sein Paten-Tier auf der Stone-Hill-Ranch in Saarbrücken zu besuchen. Und wer sich nachweislich gut mit Pferden auskennt und sie partnerschaftlich behandelt, kann für ein Pferd eine Pflegschaft mit Reitmöglichkeit übernehmen.

Wer sich hierfür interessiert kann sich informieren unter www.hunkapi.net oder bei Ulrike Link-Dorner unter 0160-3686227.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017