Nachrichten

Mittwoch, 18. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 12 ℃ · Gesunde Ernährung in jedem AlterNeuer Kreisvorstand gewähltMalschule Rita Walle zieht um

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Straftaten in St. Ingbert über Weihnachten 2007

Der Mann trug eine schwarze Sporthose und einen Kapuzenpulli, dessen Kapuze er tief ins Gesicht gezogen hatte, um sich unkenntlich zu machen.

Der Mann wurde auf etwa 30 Jahre und ca. 175 cm groß geschätzt.

Sein Gesicht soll Narben aufgewiesen haben.

2. Tageswohnungseinbruch

Bereits am Freitagmorgen hebelten Unbekannte zwischen 08:45 – 10:45 Uhr eine rückwärtige Tür zu einem Wohnanwesen in der Straße „Am Mühlwald“ auf und entwendeten Schmuck, der jetzt teilweise in Nähe der Tatortes aufgefunden wurde.

2. 2 Einbrüche über Weihnachten

Zwischen Heiligabend und dem 1. Weihnachtsfeiertag versuchten Unbekannte erfolglos die Eingangstür zu einer Fast-Food-Gaststätte in der Südstraße aufzuhebeln und beschädigten anschließend eine Reklametafel. Sie machten sich zudem in einer Garage des Restaurants zu schaffen, entwendeten jedoch auch dort nichts. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1300 Euro.

Ebenfalls zwischen Heiligabend und dem 1. Weihnachtsfeiertag brachen Unbekannte des Schloß einer rückwärtigen Eingangstür zu einem Wohnanwesen/Bäckerei in der Kaiserstraße/Höhe Neugasse mit brachialer Gewalt auf und entwendeten Bargeld in Höhe von 110 Euro, Schmuck,diverse Papiere, sowie eine schwarze ADIDAS-Sporttasche mit dem Namenszug des Geschädigten.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017