Nachrichten

Freitag, 18. August 2017 · klar  klar bei 15 ℃ · Hasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des Partnerschaftsvertrages

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

VU auf A6 mit Leichtverletzten

bei dem Fahrzeuge quer auf der Fahrbahn stehen sollten. Ereignet hatte sich der Verkehrsunfall auf der A 6, Richtungsfahrbahn Homburg, ca. 400 m. nach der Anschlussstelle Rohrbach.Die Autobahn wurde daraufhin sofort von 2 Kommandos hiesiger Dienststelle aufgesucht, wobei ein Kommando vorwarnte und der Verkehrsunfall durch die weiteren Beamten aufgenommen wurde. Beim Eintreffen an der Unfallörtlichkeit konnte festgestellt werden, dass ein 24-Jahre alter Alfa-Romeofahrer mit hoher Geschwindigkeit eine vor ihm auf der linken Fahrspur fahrende Frau aus Höchen in ihrem Renault zunächst rechts überholt und sich dann dicht vor ihr wieder auf die linke Fahrspur gesetzt hatte. Bei den Wiedereinscheren auf die linke Spur verlor der 24-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Von dort wurde er wieder auf die Fahrbahn zurückkatapultiert, wobei es durch die schnelle Reaktion der zu überholenden Französin nicht zu einem weiteren Zusammenstoß kam. Durch aufgewirbelte Schmutzpartikel und umherfliegende Fahrzeugtrümmer war nicht nur die Fahrbahn völlig verschmutzt, sondern auch der PKW der Frau aus Höchen in Mitleidenschaft gezogen. An dem Fahrzeug entstanden mehrere Risse in der Windschutzscheibe. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Autobahn für knapp 30 Minuten vollgesperrt werden. Der Unfallverursacher wurde wegen leichter Verletzungen durch eine Krankenwagenbesatzung in die Uniklinik Homburg eingeliefert.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017