Nachrichten

Dienstag, 24. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 11 ℃ · Bilderbuchkino für Kinder ab 4 JahreRohrbacher Weihnachtsmarkt steht vor der TürBarrierefreie Sanierung der Fußgängerzone in Angriff nehmen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Verkehrsunfall mit 4 Leichtverletzten

Fahrer 01: männlich, 23 Jahre
Fahrer 02: männlich, 39 Jahre
Insasse 02: weiblich, 27 Jahre
Insasse 02: weiblich, 2 Jahre
Insasse 02: Hund

01 befuhr mit seinem Pkw, Peugeot 206, die rechte Fahrspur der Autobahn. Vor ihm fuhr das VW-Wohnmobil 02. Beim Einleiten des Überholvorganges riß 01 das Lenkrad derart ruckartig nach links, dass er in Höhe des Wohnmobiles ins Schlingern kam und seitlich gegen dieses stieß.
Beide Fahrzeuge kamen daraufhin nach rechts von der Fahrbahn ab. 01 stieß gegen mehrere Leitplanken und kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zum Stehen.
02 überschlug sich und blieb auf der linken Seite auf dem Standstreifen, mit dem Heck auf der Fahrspur, liegen.

Fahrer 01 und 02, sowie die Insassen 02 (Ehefrau + Kind) wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen (beide älteren Baujahrs) enstand jeweils Totalschaden.
Nach dem Zusammenstoß suchte der Hund im Wohnmobil „das Weite“. Er konnte zunächst nicht aufgefunden werden.
Gegen 00:30 Uhr meldete sich eine Verkehrsteilnehmerin, welche besagten Hund gegen 23:45 Uhr im verstörten Zustand auf der Landstraße zw. St. Ingbert und Hassel aufgegriffen hatte. Sie nahm ihn mit nach Hause und informierte die Polizei.
Der Hundehalter wurde hierüber in Kenntnis gesetzt.

Polizei St. Ingbert, Tel. 06894-1090, Sb.: Felden

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017