Nachrichten

Mittwoch, 23. August 2017 · sonnig  sonnig bei 17 ℃ · Die Bremer StadtmusikantenDoppelkreisel in der Spieser LandstraßeSchachclub feierte sein Sommerfest

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Hoher Sachschaden bei Einbruch in Finanzamt St. Ingbert

Zwischen Mittwoch, 20.02.08, 18:00 Uhr, und dem folgenden Donnerstagmorgen versuchten der oder die Täter zunächst ein höhergelegenes doppelverglastes Fenster des Hauptgebäudes mit einer Bierflasche und einem dicken Ast einzuwerfen, was jedoch nicht gelang.

Dann wurde ein weiteres Fenster mit einem Brechwerkzeug aufgehebelt, wodurch ein Zugang zum Gebäude möglich war.

Anschließend wurden sämtliche Türen zu den zahlreichen Räumen des großen Baues mit teilweise brachialer Gewalt aufgebrochen und in den Dienstzimmern abgeschlossene Schränke und Container ebenfalls gewaltsam geöffnet.

In einem verschlossenen Schrank fanden der oder die Einbrecher einen Schlüssel zu einem Tresor, aus dem sie eine gepfändete Rolex-Uhr „Oyster“ entwendeten.

Aus Handkassen des Amtes und der Bediensteten wurden weiterhin lediglich etwas mehr als 200 Euro gestohlen.

Nachdem sie das Hauptgebäude durchsucht hatten, stiegen die Unbekannten in ein Nebengebäude des Finanzamtes ein, daß in Richtung Dr.Wolfgang-Krämer-Straße liegt.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Auf Grund der polizeilichen Ermittlungen wird davon ausgegangen, daß es die Diebe auf Bargeld abgesehen hatten, was in einem Finanzamt heutzutage jedoch nicht mehr anfällt, da der Geldverkehr auf elektronischem Wege und bargeldlos verläuft.

Ansonsten wurden weder Dienstsiegel, Akten, noch sonstige Dokumente von den Einbrechern angegangen.

Die Polizeiinspektion St. Ingbert hat nach einer aufwendigen Tatortarbeit die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Straftat.

Wer hat in der Nacht zum Donnerstag Geräusche am Finanzamt in der Rentamtstraße gehört ?

Wer kann sich an verdächtige Personen im Umkreis des Tatortes erinnern ?

Wer kann Angaben über den Verbleib der gestohlenen Rolex Uhr „Oyster“ machen, wurde sie irgendwo zum Kauf angeboten ?

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017