Nachrichten

Sonntag, 20. August 2017 · sonnig  sonnig bei 14 ℃ · Dorffest mit KirmesÜ30-Party im Eventhaus St. IngbertHasseler Dorffest 2017

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Verkehrsunfall auf L 24 3 mit flüchtigem Fahrer

Der Fahrzeugführer eines 1er BMW´s befuhr die Landstraße in Fahrtrichtung Spiesen. Einige hundert Meter nach dem Ortsausgang St. Ingbert kam er, vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, in einer langgezogenen Linkskurve bei regennasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab.
Dort fuhr er zunächst einen Leitpfosten um und touchierte anschließend mit der rechten Fahrzeugseite einen neben der Fahrbahn stehenden Baum. Wenige Meter nach dem ersten Baum kollidierte der Pkw dann frontal mit einem weiteren Baum, wodurch der gesamte Frontbereich des Pkw stark beschädigt wurde. Unter anderem wurde der Motorblock aus dem Pkw herausgerissen und mit weiteren Fahrzeugteilen meterweit in den Wald geschleudert. Durch den Aufprall wurde der Pkw zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam seitlich, mit Fahrzeugfront in Richtung Wald, zum Stehen. Da der komplette Frontbereich bis zum Fußraum eingedrückt war, war der Pkw auch nicht mehr fahrbereit.
Als ein 26-jähriger Verkehrsteilnehmer an der Unfallstelle ankam, befand sich der Fahrer schon nicht mehr an seinem Fahrzeug, da er sich zuvor von der Unfallörtlichkeit auf bislang unbekannte Art und Weise entfernt hatte. Aufgrund zahlreicher Blutspuren im Fahrzeuginneren, sowie den enormen Beschädigen im Frontbereich des Pkw (u.a. wurde ein Laptop, welcher auf der Beifahrerseite im Fußraum abgestellt war, in der Mitte durchgebrochen), ist davon auszugehen, dass der Fahrer bei dem Unfall (zumindest leicht) am Kopf verletzt wurde.
Die L 243 war zwischen St. Ingbert und Spiesen für einen Zeitraum von knapp viereinhalb Stunden in beide Richtungen vollgesperrt. Nach dem Fahrer wir momentan noch gefahndet (weitere Details können beim derzeitigen Ermittlungsstand bislang nicht mitgeteilt werden).
Einsatzkräfte für Absperrung und Suche nach dem Fahrer im Waldgebiet:
– 5 Beamte der PI St. Ingbert, 2 Beamte der PBI Neunkirchen
– 15 Mitarbeiter der Freiwilligen Feuerwehr
– 4 Diensthundeführer mit zwei Hunden
– 7 Mitarbeiter mit jeweils einem Hund der DRK Rettungshundestaffel
– 2 Rettungskräfte der Rettungswache St. Ingbert
– 1 Abschleppdienst zur Sicherstellung des beschädigten BMW

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017