Nachrichten

Samstag, 21. Oktober 2017 · klar  klar bei 9 ℃ · Pilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem MarktplatzBunter Nachmittag für SeniorInnen in der Oberwürzbachhalle

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Diavortrag: „Grands Causses und Cevennen“

präsentiert Walter Kuhn auf Einladung der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) am Montag, dem 03. März, 19.30 Uhr bei einem Diavortrag im Pfarrsaal St. Konrad, Karl-Custer-Straße in St. Ingbert.
Die Gorges du Tarn sind die bekanntesten der malerischen Schluchten, die sich in die Kalkplateaus der Grands Causses eingegraben haben. Der berüchtigte Templerorden gründete im 12. Jahrhundert mehrere befestigte Dörfer, die heute noch die Landschaft des Larzac prägen. Im Südosten des Zentralmassivs erheben sich die schroffen Cevennen. Man nennt diese Region das Aleere Land@. Aber die am dünnsten besiedelte Gegend Frankreichs und Europas in voller Naturschönheiten, von denen drei zu den AGrands Sites de France@ zählen. Und seit 2004 hält das Autobahnviadukt von Millau den Rekord als höchste Brücke der Welt.
Zu diesem interessanten Vortrag mit atemberaubenden Bildern ergeht herzliche Einladung.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017