Nachrichten

Dienstag, 17. Oktober 2017 · sonnig  sonnig bei 16 ℃ · Neuer Kreisvorstand gewähltMalschule Rita Walle zieht umKirmes in St. Ingbert – Familientag

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Betrügerischer Lederjackenverkäufer in St. Ingbert unterwegs

Aus dem Auto heraus sprach er sein auf dem Gehweg in der Josefstaler Straße gehendes Opfer an,man würde sich doch kennen, hätte früher zusammen gearbeitet.Obwohl der Geschädigte den Autofahrer nicht kannte, erinnerte er sich an seine frühere Arbeitsstelle, wo auch viele Italiener beschäftigt waren.

Der Unbekannte verwickelte den St. Ingberter dann in ein Gespräch und brachte ihn schließlich dazu, mit ihm in dessen Wohnung zu fahren.

Dort legte er ihm plötzlich mehrere Lederjacken vor, von denen er eine seinem angeblichen ehemaligen Arbeitskollegen schenken und ihm eine zweite zum angeblichen Freundschaftspreis verkaufen wollte.

Letztendlich wurde der 71jährige von seinem „Bekannten“ sogar zur Bank gefahren, um Geld zu holen.

So wurden für die 2 Lederjacken letztendlich 250 Euro bezahlt.

Die Polizei geht davon aus, daß selbst dieser Preis für die 2 Jacken weit überhöht war, da in solchen Fällen regelmäßig minderwertige Ware an die Leute gebracht werden. Eine Schätzung wird noch durchgeführt.

Die Polizei mahnt generell zur Vorsicht bei Käufen an der Haustür oder auf der Straße, da hierbei immer wieder minderwertige Ware zu weit überhöhten Preisen zum Verkauf kommen.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017