Nachrichten

Donnerstag, 17. August 2017 · bedeckt  bedeckt bei 23 ℃ · Musikverein Rentrisch im Alten SteinbruchStraßenverkehrsgefährdung auf der A6Mobilitätskonzept einreichen und gewinnen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Juso Stadtverband St. Ingbert gestaltet auch auf Landesebene

Dominik Schmoll, Jan Geiser und Jan Henrich. Das Konferenz-Wochenende hat gezeigt: Die seit 10 Monaten bestehenden Juso-Strukturen in St. Ingbert haben sich gut entwickelt.

Von Samstag Morgen bis Sonntag Abend fand am 1. und 2. März 2008 die diesjährige Landeskonferenz statt. Neben den Neuwahlen des Landesvorstandes, in dem Sebastian Thul in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt wurde, wurde auch ein fast 100 Seiten starkes Antragsparket bearbeitet. Zwei Anträge kamen davon aus St. Ingberter Feder: Der 19jährige Jan Geiser, aktives Vorstandsmitglied im Juso Stadtverband St. Ingbert, stellte einen Antrag mit dem Dauerthema „Abschaffung von G8“, sowie einen Antrag gegen umweltschädigende Stoffe in der Landwirtschaft vor. Jan Geiser: „Wir haben uns hier zu den klassischen Juso Themen Bildung- und Umweltpolitik geäußert.“

Der Stadtverbandsvorsitzende Dominik Schmoll: „Diese Anträge hatten einen langwierigen Weg hinter sich: Zunächst verabschiedete sie der Stadtverbans St. Ingbert, dann die Konferenz des Unterbezirks Saarpfalz, bis sie schließlich von der Landeskonferenz praktisch einstimmig angenommen wurden“.

Erst im Mai letzten Jahres war der Juso Stadtverband St. Ingbert aus der Taufe gehoben worden und hat seit dem in vieler Hinsicht inhaltliche Arbeit geleistet.

Die St. Ingberter Jusos erhoffen sich nun einen Impuls bei der SPD-Landtagsfraktion, die die Aufgabe hat, möglichst viele Anträge der Juso Landeskonferenz im Landtag mit einem positiven Ergebnis zu verabschieden.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017