Nachrichten

Sonntag, 22. Oktober 2017 · bedeckt  bedeckt bei 9 ℃ · In Zeiten des abnehmenden LichtsPilzwanderung in HasselNachkirmes auf dem Marktplatz

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Klassenanzahl konstant – Klassenstärke rückläufig

Der demographische Wandel in unserer Gesellschaft schlägt in den Anmeldezahlen für die weiterführende Schulen des Saarpfalz-Kreises durch. Die rückläufigen Geburtenzahlen sorgen für abnehmende Schülerzahlen. Der Trend im Saarpfalz-Kreis ist zu erkennen – und sorgt in diesem Jahr für kleinere, aber nicht weniger Klassen.

Zum Stichtag im März waren gemeldet: ERS I Homburg 61 Schüler, ERS II Homburg 60 Schüler, ERS I St. Ingbert 63 Schüler, ERS II St. Ingbert 34 Schüler, ERS Blieskastel 74 Schüler, ERS Mandelbachtal 33 Schüler, ERS Kirkel 57 Schüler, Gesamtschule Gersheim 67 Schüler, Gesamtschule Bexbach 112 Schüler, Christian von Mannlich Gymnasium 70 Schüler, Saarpfalz-Gymnasium 77 Schüler, Leibniz Gymnasium 103 Schüler und von der Leyen Gymnasium 113 Schüler.

Wie die Leiterin des Amtes für Schulverwaltung beim Saarpfalz-Kreis, Karin Florsch, betonte, erreiche man mit diesen im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufigen Anmeldezahlen sehr wahrscheinlich die gleiche Zahl von Schulklassen. Damit könne man von kleineren Klassen ausgehen, was dem Unterricht immer entgegen komme.

Bei den Realschulen sind insgesamt 382 Kinder angemeldet, während 2007 tatsächlich 471 eingeschult wurden. Zwischen den angemeldeten und tatsächlich eingeschulten Kindern klaffte aber auch 2007 schon eine Lücke von 55 Kindern (nachgemeldet), so dass man auch 2008 davon ausgehen kann, dass noch mehr Kinder in den Realschulen des Kreises am Unterricht teilnehmen werden.

Ähnlich ist die Entwicklung an den Gesamtschulen: 179 Anmeldungen in 2008 im Vergleich zu 223 tatsächlichen Einschulungen in 2007 (203 Anmeldungen 2007). Und auch bei den Gymnasien ergibt sich ein ähnliches Bild: 363 Anmeldungen in 2008 zu 452 tatsächlichen Einschulungen in 2007 (430 Anmeldungen 2007).

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017