Nachrichten

Mittwoch, 21. Februar 2018 · klar  klar bei -2 ℃ · Anmeldung notwendig für Reparatur-CaféRolle des Rechnungsprüfungsamtes wieder stärkenArabisch für Anfänger/innen mit geringen Vorkenntnissen

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

SPD St. Ingbert macht sich für Ehrenamts-Pass stark

Das ist die Idee, Bürger, die seit vielen Jahren ihr Engagement in der Stadt zeigen, mit Vergünstigungen etwa bei Eintritt ins Schwimmbad oder in die Volkshochschule zu belohnen. Auch die Benutzung der Stadtbücherei könne umsonst sein. Der Vorsitzende der SPD, Thomas Berrang, hierzu: „Wenn sich Bürger freiwillig und uneigennützig für das Gemeinwohl einsetzten, dann muss die Stadtverwaltung das auch honorieren. Dieses Engagement muss mehr öffentliche Anerkennung erhalten, gerade in Zeiten, in denen Vereine immer weniger Mitglieder finden, die mitarbeiten“. Neben dem Ehrenamt in Vereinen, Wohlfahrtsverbänden, in kirchlichen und sozialen Einrichtungen käme auch das zeitlich befristete Engagement und die Tätigkeit in Selbsthilfegruppen oder Bürgerinitiativen in Frage. Nach Meinung Berrangs leisten all diese Ehrenamtlichen einen wichtigen Beitrag zum städtischen Miteinander, ohne das die Stadt um vieles ärmer wäre.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2018