Nachrichten

Freitag, 18. August 2017 · wolkig  wolkig bei 16 ℃ · Hasseler Dorffest 2017Jugendcamp des SV Rohrbach 2017Erneuerung des Partnerschaftsvertrages

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Bankdaten ausgespäht, Einbruch in Apotheke

In die Apothekte war bereits am 18.02.08 eingebrochen worden.
Repräsentativ für eine Vielzahl gleichgelagerter fälle dürfte auch eine jetzt bei der St. Ingberter Polizei angezeigter versuchter Überweisungsbetrug sein. Hierbei hatte eine Frau an einem Automaten Überweisungen getätigt. Dicht hinter ihr stand ein Unbekannter, der dabei die Kontendaten der Frau ablesen konnte und nun selbst in der Lage war, eine Überweisung von 4596 Euro auf ein von ihm bestimmtes Konto zu veranlassen.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, bittet aber die Bürger darum, ihre Bank-und Kontendaten zu schützen. Diese Daten dürfen Unbefugten nicht zugänglich sein.
In diesem Zusammenhang auch die Warnung, daß die Anzahl des elektronischen Auslesen fremder Kontendaten im Internet z.B. beim online-Banking, sogenannte Phishing-Fälle, bundesweit 2007 um 20 Prozent auf 4200 gestiegen ist.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017