Nachrichten

Montag, 11. Dezember 2017 · bedeckt  bedeckt bei 3 ℃ · Kinder schmückten den Christbaum im Bürgerhaus211.939,52€ Bundesförderung für die Lebenshilfe SaarVon Planung bis Übergabe – Immer mit dem Energieberater

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Mit der VHS in eine rauchfreie Zukunft

Leider führen viele Aufhörversuche nicht zu einem dauerhaften Erfolg. Das von der VHS angebotene Rauchfrei-Programm ist ein modernes Tabakentwöhnungsprogramm, das sich an neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert. Es wurde vom Institut für Therapieforschung in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung entwickelt und bietet eine seriöse, langfristig erfolgreiche Unterstützung auf dem Weg in ein rauchfreies Leben.

In sieben Kursabenden setzen sich die Teilnehmer/innen zunächst mit ihrem individuellen Rauchverhalten auseinander und legen den Tag für den Rauchstopp fest. Dieser erste rauchfreie Tag wird gründlich vorbereitet. Damit auch eine langfristige Rauchfreiheit ermöglicht wird, finden spezielle Fragestellungen wie Entzugserscheinungen, Gewichtszunahme und persönliche Risikosituationen besondere Aufmerksamkeit. Zusätzlich erfolgt nach dem sechsten Treffen eine individuelle telefonische Betreuung. Gegenseitige Motivation, Tipps und Tricks, mit dem Verlangen nach einer Zigarette fertig zu werden sowie ein Kursbuch, in dem die Inhalte der einzelnen Kursstunden nachgelesen werden können und wichtige Informationen zusammengefasst sind, unterstützen die Kursteilnehmer/innen, ihr Ziel zu erreichen.

In einem unverbindlichen Informationsabend am Dienstag, den 29. April um 18.30 Uhr in der Südschule können Fragen zum Kursverlauf und zur Bezuschussung durch die Krankenkassen geklärt werden.

Information und Anmeldung bei der VHS St. Ingbert unter Tel.: 06894/91460.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017