Nachrichten

Montag, 21. August 2017 · wolkig  wolkig bei 19 ℃ · Pflegemedaille 2017 – Jetzt bewerbenPhilosophie im Kino: The Girl KingDorffest mit Kirmes

Facebook Twitter Google+ Instagram RSS Feed

Skatspiel des Jahres 2007 gewählt

Vom Anfänger bis zum Turnierspieler, vom
Gelegenheitsspieler bis zum Bundesligaspieler, alle können hier zufällig an
einem Tisch zusammenkommen. So entsteht eine Vielzahl interessanter und
spannender Skatspiele. Durch eine spezielle Funktion können die Skatfans
ein herausragendes Spiel speichern und mit einer kurzen Erklärung an Skat- Online senden. Thomas Kinback, Vize-Europameister 2003 und Europameister
Mannschaft 2007, schaut die monatlichen Einsendungen der Spiele genau durch
und bewertet sie kritisch. Das beste Spiel wird von ihm ermittelt und als
Spiel des Monats auf www.skatwelt.com http://www.skatwelt.com/ moderiert.
Nachdem nun 12 ausgezeichnete Spiele aus dem Jahr 2007 vorlagen, sollten
die Spieler von Skat-Online daraus ihren persönlichen Favoriten, das Spiel
des Jahres 2007 wählen.

Ein gewonnenes Pik ohne 11, eingesendet von Uwe Dörnen für den Monat März
2007, landete mit 37,5% aller abgegebenen Stimmen auf Platz 1. „Fünf Volle,
fünf Luschen und in einer Farbe frei – aus diesem Ansatz konnte alles
werden“, sagte Thomas Kinback in seinem Kommentar. „Der Skat war auch nicht
besonders. Insgesamt hatte der Spieler danach in drei Farben jeweils vier
Trümpfe. Welche Farbe sollte er davon spielen? Auch ein Grand oder ein Null
Ouvert wären möglich gewesen“, so der professionelle Skat-Lehrer.

Für Uwe Dörnen war die Entscheidung ganz einfach: „Da ein Grand ohne 4 nur
120 zählt, das Farbspiel Pik ohne 11 aber 132, habe ich mich dafür
entschieden.“ Der erste Vorsitzende des Skatclubs „Karo Einfach“ Bergisch
Gladbach setzte auf volles Risiko und drückte die roten Zehner. Seine drei
Asse liefen glatt durch und er gewann das Spiel mit 70 Augen. „Im
Hinterkopf hatte ich natürlich auch das Spiel des Monats“, meinte der seit
drei Jahren aktive Spieler der Skat-Online Liga lächelnd. „Dass es nun zum
Spiel des Jahres gewählt wurde, freut mich ganz besonders. Vielen Dank
dafür an alle Skatfreunde.“

Jedes Spiel des Monats ist zum Mitmachen auf der Skatwelt hinterlegt und
kann dort nachgespielt werden.

Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Kommentar schreiben

Zu diesem Artikel können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

St. Ingberter Anzeiger ·
1865–2017